1. tz
  2. Stars

Amy Winehouse: Kleid ihres tragischen letzten Auftritts für irre Summe versteigert

Erstellt:

Von: Julia Volkenand

Kommentare

Dieses Kleid von Amy Winehouse wurde für eine unfassbare Summe versteigert.
Dieses Kleid von Amy Winehouse wurde für eine unfassbare Summe versteigert. © dpa/Prokino/Arte/PA Wire/Keiran Southern (Collage)

Schon zehn lange Jahre liegt der Tod von Musikikone Amy Winehouse zurück. Nun wurden ihre Kleider versteigert - für teilweise irrsinnige Summen.

Beverly Hills - 2011 starb die britische Sängerin Amy Winehouse mit gerade einmal 27 Jahren an einer Überdosis. Nun sind 800 Andenken an sie in Beverly Hills versteigert worden. Zwei Tage lang konnten Fans auf einer Auktion die Nachlassstücke der Musikerin am 6. und 7. November ersteigern. Insgesamt brachten siese stolze vier Millionen Dollar (etwa 3,5 Millionen Euro) ein.

Für 243.000 Dollar: Winehouse-Kleid kommt unter den Hammer

Unter den Stücken befand sich auch ein Kleid, das sage und Schreibe 243.000 Dollar (210.000 Euro) einbrachte, berichtet das Auktionshaus „Juliens Auctions“.

Das grün-schwarze Trägerkleidchen, das von Designerin Naomi Perry entworfen wurde, trug Winehouse bei ihrem letzten offiziellen Konzert im Juni 2011 in Belgrad. Sie war damals über die Bühne getorkelt, wurde ausgebuht. Anschließend brach sie ihre Tour ab. Nur einen Monat später wurde sie tot gefunden. Die Frankfurter Rundschau* berichtet von ihrem Absturz und vom tragischen Tod der Musikerin.

Winehouse-Andenken für 3,5 Millionen Euro versteigert

Ebenfalls unter dem Hammer landete ein paar Ohrringe, das Winehouse auf einem Festival getragen hatte, und das immerhin 18.750 Dollar einbrachte. Auch ein Selbstporträt aus Bleistift wurde versteigert - für 16.000 Dollar (13.823 Euro). Eine Ledertasche des Labels Moschino konnte für gut 205.000 Dollar (177.000 Euro) versteigert werden.

Außerdem mit von der Partie war ein goldenes Kleid von Dolce & Gabbana, das für 150.000 Dollar (129.000 Euro) versteigert wurde. Für 121.000 Dollar (104.000 Euro) ging ein Overall, den Winehouse zum 90. Geburtstag von Nelson Mandela anhatte unter den Hammer.

Geburtstagskarte für fast 3000 Euro?

Außerdem wurde eine Geburtstagskarte, die Sängerin Adele an Winehouse geschickt hatte, für 3200 Dollar (2700 Euro) versteigert.

Wer Amy Winehouses Musikvideos liebt, wurde ebenso fündig. Ein BH aus dem Video zu „You Know I‘m No Good“ wurde für immerhin 25.000 Dollar versteigert.

Zusammengestellt wurde die Auktion von Amys Eltern Janis und Mitch. Der Erlös soll teilweise an die Amy-Winehouse-Stiftung gehen, die Jugendliche vor Alkohol und Drogen schützen soll. Doch nicht nur Amy Winehouses Nachlass ersteigerte solide Summen. Auch der Nachlass von Udo Walz wurde im Juni versteigert. Damals wurden Stücke im Schätzwert von etwa 100.000 Euro an den Mann gebracht. (jv) (*FR.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Auch interessant

Kommentare