„Jeeedes mal bei dir!“

Florian Silbereisen schuld an Tränenausbruch? Schlager-Star Andrea Berg weint im TV - und nennt den Grund

Andrea Berg
+
Obwohl sie es sich vorgenommen hatte: Schlager-Sängerin Andrea Berg kann ihre Tränen mal wieder nicht zurückhalten. Was hat Florian Silbereisen damit zu tun?

Schlager-Star Andrea Berg begeisterte beim ARD-„Adventsfest“ mit Florian Silbereisen wieder einmal die Fans. Beim Talk auf der Bühne kommen ihr dann die Tränen.

Köln - Sie war eines der Highlights der ARD-Schlager-Show am Samstagabend: Andrea Berg verzauberte beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ ihre Fans fast ganz zum Schluss mit ihrer Musik - und einem roten Kleid. Danach stand sie Gastgeber Florian Silbereisen in einem Talk auf der Bühne Rede und Antwort. Dabei ging es nicht nur um heile Welt und vorweihnachtliches Geplänkel: Plötzlich bekam das Gespräch Tiefgang. Das Thema Corona rührt die Schlager-Sängerin Andrea Berg zu Tränen.

Andrea Berg (Schlager) überkommen bei Florian Silbereisen die Tränen

„Erzähl, warum ist es dir jetzt so wichtig, dieses Lied zu singen“, wollte Silbereisen von Berg wissen. Das Lied, das sie bereits vor fast zwei Jahren geschrieben hatte und zuvor auf der Bühne performte, sei als Gebet und als „Dankeschön“ gedacht gewesen. Und Dankbarkeit sei eben gerade jetzt für die Musikerin ein wichtiges Thema: „In dieser Zeit merkst du einfach, dass es so klick macht und du denkst, ‚ja, warum beschweren wir uns eigentlich uns immer nur über die Sachen, die wir nicht haben‘“, erklärte Berg.

Denn es gebe zahlreiche Dinge, die bereits da sind und über die man einfach auch mal dankbar sein dürfe. Sie zählte den „Sonnenaufgang, das Kind, die Freunde, die treuen Gefährten“ auf. „Jede Erinnerung, die wir haben in unserem Herzen, die macht uns reich“, weiß Berg und prophezeite: „Und eines Tages oder sicher schon bald, können wir wieder zusammen die Puppen tanzen lassen“, woraufhin die ersten Tränen über ihre Wangen kullerten. Obwohl sie es sich angeblich fest vorgenommen hatte, nicht zu weinen, konnte sie ihre Gefühle nicht zurückhalten - und wusste auch den Grund dafür.

Andrea Berg (Schlager) mit Vorwürfen gegen Florian Silbereisen - „Jeeedes Mal bei dir!“

„Jetzt heule ich schon wieder!“ bemerkte die Sängerin und fügte noch hinzu: „Jeeedes Mal bei dir, das bist du!“ Diesen Vorwurf wusste ihr Kollege Silbereisen natürlich richtig einzuordnen. Der Moderator bedauerte, dass er Berg wegen geltender Corona-Auflagen kein Taschentuch reichen konnte. Währenddessen wandte diese sich kurz ab, um ihre Tränen selbst abzutupfen. Ihre Message schien jedenfalls angekommen sein, wenn man den Beifall des Publikums auf diese Weise interpretieren kann.

„Das, was wir heute transportieren müssen, ist positive Energie, ist Zuversicht, ist Hoffnung“, so die Musikerin weiter. Besinnliches Zusammensein mit den Liebsten, das wünschte sie den Zuschauern abschließend. „Einfach daran glauben, dass es bald wieder so schön wird, wie es früher war“, lautete ihre letzte Message, die erneut mit Beifall quittiert wurde. (jbr)

Auch interessant

Kommentare