1. tz
  2. Stars

Große Emotionen und ein bisschen Corona-Kritik: Andreas Gabalier bringt München zum Beben

Erstellt:

Von: Lisa Klugmayer

Kommentare

Andreas Gabalier bei seinem Konzert am 6. August 2022 in München. (Fotomontage)
Andreas Gabalier nahm sich auch Zeit für ernste Momente. Vor seinem Hit „A Meinung haben“ schoss der Schlagerstar gegen die Corona-Regeln, die Presse und seine Neider. (Fotomontage) © IMAGO/Just Pictures & IMAGO/Stefan M Prager

Andreas Gabalier trat am Samstag in München vor über 100.000 Fans auf. Neben großen Emotionen, gefühlvollen Reden und jeder Menge Schunkel-Spaß, nahm sich der Schlagerstar aber auch Zeit für ernste Momente. Vor seinem Hit „A Meinung haben“ schoss er einmal kurz gegen die Corona-Regeln, die Presse und seine Neider.

München - Lange musste München auf das Fanfestival warten, am Samstag (6. August 2022) war es dann endlich so weit. Andreas Gabalier begeisterte 100.000 Fans auf der größten Bühne Deutschlands. Zwischendurch wurde er immer wieder emotional, der Schlagerstar musste immer wieder innehalten. Bei all den Emotionen und der guten Laune konnte sich Andreas Gabalier aber ein paar spitze Kommentare gegen die früheren Corona-Maßnahmen nicht verkneifen.

„Ich bin überfordert“: Schlagerstar Andreas Gabalier von Fanmassen überwältigt

Tausende Fans kamen in Tracht und hatten ihre gute Laune mit im Gepäck. Von Anfang an war die Stimmung aufgeladen, die Menschen wollten nach fast drei Jahren Pandemie wieder feiern. Und auch Andreas Gabalier hat es vermisst, vor Live-Publikum aufzutreten, wie er mehrmals an diesem Abend betont: „Es rührt mich fast ein bisschen zu kleinen Krokodilstränen, wenn ihr mir diese ganze und so lange ausgebliebenen Freude anschaue.“

6.8.2022, München, Messe München, Konzert Andreas Gabalier
Andreas Gabalier total überwältigt. Der Schlagerstar spielt vor unglaublichen 100.000 Fans auf der größten Bühne Deutschlands. © IMAGO / Just Pictures

Immer wieder wird Andreas Gabalier, einer der größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten, von seinen Emotionen übermannt und muss zwischen den Songs innehalten. „Ich sags euch ganz ehrlich, wie es ist: Ich bin überfordert. Es ist so schön. Es ist so groß. Ihr seid so groß“, strahlt der Schlagerstar und gönnt sich erstmal ein Schlückchen Bier. „Ich hoffe ihr nehmt diese kleinen einminütigen Pausen so hin, wie sie sind. Weil ich das alles erst einmal realisieren muss“, so Gabalier später nochmal.

Große Emotionen und ein bisschen Corona-Kritik: Andreas Gabalier bringt München zum Beben

Zwischen der ganzen guten Stimmung und den spontanen Gefühlsausbrüchen kann sich Andreas Gabalier aber auch ein bisschen Corona-Kritik nicht verkneifen. „Ich kann das für euch, für mich, nicht so stehenlassen, dass das, was hier passiert, falsch ist“, spielt der Schlagerstar auf das Verbot von Großveranstaltungen in der Pandemie an. „Es ist zu hundert Prozent richtig und es freut mich gewaltig, dass es euch gibt. Eine Meinung haben, dahinter stehen!“.

Mehrmals spricht er von wieder erlangter Lebensfreude und Normalität. Und davon, dass er seinen Fans dankbar ist, dass sie nicht alles glauben, was sie über ihn in der Zeitung lesen. Denn es sei nicht immer leicht als Mensch der Öffentlichkeit „diesen Weg so bodenständig zu gehen“.

Dann ist politische Teil des Abends auch schon wieder vorbei. Mann kann über Andreas Gabalier sagen, was man will, aber eines muss man ihm lassen: Er kennt seine Fans und weiß, wie er 100.000 Menschen zum Tanzen bringt. Denn selbst, wenn der VolksRock‘n‘Roller das Kinderlied „Aramsamsam“ in einer verschlagerten Version singt, rasten die Leute aus und tanzen sich die Seele aus dem Leib.

Wer keine Karten für das München-Konzert von Andreas Gabalier ergattern konnte, darf sich auf den 17. September freuen. Da wird der Schlagerstar wieder im TV zu sehen sein. Nachdem die letzte „Starnacht am Wörthersee“ bereits ein Quotenerfolg war, gehts nun in die Wachau. Auch Roland Kaiser und Marie Reim sind dabei. Verwendete Quellen: Konzertbesuch tz.de

Auch interessant

Kommentare