1. tz
  2. Stars

„So schnell kann man sich selbst schaden“: Andrej Mangold brauchte Psychologen

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Andrej Mangold holte sich nach Zusammenbruch professionelle Hilfe
Andrej Mangold holte sich nach Zusammenbruch professionelle Hilfe © dpa | Arne Dedert/TVNOW

Die Teilnahme im „Sommerhaus der Stars“ ist Andrej Mangold teuer zu stehen gekommen. Der TV-Star verlor nicht nur etliche Fans, sondern auch viele Jobs. Nun ist er zurück und gesteht, dass er sich in der schweren Zeit in psychologische Behandlung begeben hätte.

Köln - Nach dem Eklat im „Sommerhaus der Stars“ und der anschließenden Trennung von Jennifer Lange (28) zog sich Andrej Mangold (34) vorerst aus der Öffentlichkeit zurück. Seit kurzem ist der 34-Jährige wieder präsent. Doch die aufreibende Zeit scheint auch an dem ehemaligen Profi-Basketballer nicht spurlos vorbeigegangen zu sein.

Innerhalb eines Interviews gestand Andrej Mangold nun, dass er sich deshalb sogar professionelle Unterstützung geholt habe. Doch von Mitleid fehlt bei den Zuschauern jegliche Spur.Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Andrej Mangold hat sich nach Sommerhaus-Eklat professionelle Hilfe gesucht

Mit seinem Verhalten im „Sommerhaus der Stars“ schoss sich Andrej Mangold auf direktem Wege ins Aus - es folgten Morddrohungen und etliche finanzielle Verluste. Denn nach der Ausstrahlung 2020 wendeten sich nicht nur etliche Fans von ihm ab, auch zahlreiche Firmen zogen die Zusammenarbeit mit dem TV-Star zurück. Die plötzliche Trennung von Jenny war da nur der letzte Tropfen auf dem heißen Stein.

Andrej Mangold fällt seine Social-Media-Rückkehr nicht leicht.
Andrej Mangold fällt seine Social-Media-Rückkehr nicht leicht. © TVNOW

Man kann von dem 34-Jährigen halten was man mag, eines ist dabei sicher: Andrej hat eine schwere Zeit hinter sich, ob selbst verschuldet, sei dahingestellt. Um die zahlreichen Ereignisse zu verarbeiten, griff er auf professionelle Hilfe zurück, wie er innerhalb eines Interviews nun offenbarte. „Nach meinem Zusammenbruch und der schweren Zeit habe ich mich von einem Psychologen beraten lassen“, so Andrej gegenüber Bild. Die Sitzungen hätten ihm sehr dabei geholfen, „das Negative“ hinter sich zu lassen und positiv in die Zukunft zu blicken.

Andrej Mangold ist zurück - Fans sauer

Ein Geständnis, dass es in sich hat - doch auf das Mitleid seiner ehemaligen Fans kann er nicht pochen, wie auf Facebook deutlich wird. „Der muss nicht zum Psychologen, der muss in eine Erziehungsanstalt, wo er mal erzogen wird!“, fordert ein Nutzer. „So schnell kann man sich selbst schaden“, lautet das vernichtende Urteil eines zweiten. Während ein dritter meint: „Sollte sich mal fragen, wie sehr er dazu beigetragen hat, wenn ein anderer einen Psychologen wegen seines Mobbings konsultiert hat.“

Fans haben kein Mitleid mit Andrej Mangold
Fans haben kein Mitleid mit Andrej Mangold © Facebook

Trotz vernichtendem Urteil im Netz scheint sich der ehemalige „Bachelor“ von den Ereignissen privat als auch beruflich erholt zu haben. Die kommenden Wochen und Monate halten für Andrej jedenfalls so einiges bereit: Vom Modeln bis zu Schauspiel- und Moderatoren-Jobs. Bleibt zu hoffen, dass er damit auch bei seinen Fans Pluspunkte sammeln kann. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare