Schlaganfall auf Höhepunkt der Karriere

Anna Schudt gewinnt Emmy für Rolle als Gaby Köster

Anna Schudt und Gaby Köster
+
Anna Schudt und Gaby Köster.

Die Schauspielerin Anna Schudt hat für ihre Rolle als Komödiantin Gaby Köster den International Emmy als beste Hauptdarstellerin gewonnen.

Köln - Die 44-Jährige erhielt die Auszeichnung in New York für die Hauptrolle in dem RTL-Film "Ein Schnupfen hätte auch gereicht", wie RTL am Dienstag in Köln mitteilte.

In dem Streifen verkörpert Schudt die Schauspielerin und Komikerin Köster, die auf dem Höhepunkt ihrer Karriere einen Schlaganfall erlitt und sich wieder ins Leben zurückkämpfte. Der Fernsehfilm basiert auf der gleichnamigen Autobiografie von Köster.

Für ihre Verkörperung von Köster wurde Schudt Anfang des Jahres auch für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Für die Rolle hat sich Schudt mit einem Sprachtrainer vorbereitet, schließlich musste sie den „Kölsch“-Dialekt beherrschen. Die Düsseldorfer Schauspielerin, bekannt auch aus dem Dortmunder ARD-"Tatort", war zuletzt im ZDF-Drama "Aufbruch in die Freiheit" zu sehen, das laut Filmstiftung NRW den Produzentenpreis beim Hamburger Filmfest erhielt.

Der Fernsehpreis "International Emmy Award" wird von der International Academy of Television Arts & Sciences im Rahmen der Emmy Awards verliehen. Die Organisation kürt laut RTL alljährlich die besten nicht in den USA produzierten Fernsehsendungen.

afp

Auch interessant

Kommentare