1. tz
  2. Stars

90er-Jahre Popstar ist jetzt Therapeutin - hätten Sie die Sängerin erkannt?

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Natasha Hamilton wurde mit der Girlband „Atomic Kitten“ bekannt. Doch ihre Musik-Karriere gehört der Vergangenheit an - nun arbeitet die Sängerin als Therapeutin.

London - Mit „Whole Again“ stürmte sie Ende der 90er mit ihrer Girlband „Atomic Kitten“ die Charts. Auch in den 2000er sorgten Natasha Hamilton, Jenny Frost und Liz McClarnon mit „The Tide Is High“, „Eternal Flame“ und „Ladies Night“ für dauerhafte Ohrwürmer, die uns jahrelang auf den MP3-Playern und Musiksendern wie Viva und MTV begleitet haben. Mit den Jahren wurde es immer stiller um die Band - Natasha Hamilton steuerte damals auch eine Solo-Karriere an. Leider aber nicht so erfolgreich wie die britische Pop-Girlband selbst. Musik macht die heute 38-Jährige immer noch, doch sie hat sich ein zweites Standbein aufgebaut. Und das hat mit dem Musik-Business mal so rein gar nichts zu tun.

Atomic Kitten-Sängerin Natasha Hamilton: Der Popstar machte eine Ausbildung zur Therapeutin

Wie Hamilton selbst in einem Instagram-Post mitteilte, machte sie eine Ausbildung und besuchte mehrere Kurse bei Therapeut Robert Hisee - er leitet eine eigene Academy in England. „Was für eine Woche! Ich bin nun qualifizierte Unterbewusstseins-Therapeutin. Ich kann Robert Hisee und der UMT-Academy nicht genug Dankbarkeit für diese Woche zeigen. Es hat mein Leben wirklich verändert hat und mir gezeigt, welche Dinge ich anwenden kann, um dasselbe mit anderen zu tun um ihnen zu helfen. Es ist mir eine Ehre, mit all diesem neuen Wissen in die Welt hinausgehen zu können und immer mehr Menschen dabei zu helfen, ihre selbstlimitierenden Überzeugungen zu durchbrechen. PS: Ich singe immer noch und ich helfe immer noch Frauen beim Aufbau von Geschäften. Und ich bin immer noch eine Mutter! Ihr könnt alles schaffen, wenn ihr wollt“, kommentiert die Sängerin ihren Post.

Atomic-Kitten: Natasha Hamilton möchte anderen Menschen helfen

Wie ein Insider der britischen Zeitung Sun berichtet, hat sich die Sängerin in der letzten Zeit viel mit sich selbst und ihrer Psyche beschäftigt. Nun möchte sie ihre Fortschritte und ihre Erfahrungen auch anderen beibringen: „Natasha war völlig hin und weg von dieser neuen Herangehensweise an die eigene Geisteswelt und möchte unbedingt auch anderen Menschen dabei helfen, innere Barrieren zu überwinden“, heißt es laut dem Online-Portal Promiflash. Aus diesem Grund habe sie sich zur Unterbewusstseins-Therapeutin umschulen lassen.

Jenny Frost, Natasha Hamilton und Liz McClarnon („Atomic Kitten“) sind bei einer Londoner Premiere im Mai 2002
Jenny Frost, Natasha Hamilton und Liz McClarnon („Atomic Kitten“) sind bei einer Londoner Premiere im Mai 2002 © Imago/Mary Evans

Auch auf Instagram macht sie einen glücklichen Eindruck und ist stolz, dass sie es nun geschafft hat. In den Social-Media-Netzwerken postet die Sängerin regelmäßig private Einblicke in ihr Privatleben. Natasha ist Mutter von vier Kindern. In Sachen Liebe hatte die Sängerin aber kein großes Glück - vier mal trennte sie sich von den Vätern ihrer Kinder. Seit fünf Jahren ist sie mit Unternehmer Charles Gay zusammen. Mitte April hat sich das Paar verlobt.

Auch interessant

Kommentare