Folge vier der RTL-Kuppelshow

Bachelorette (RTL): Bei Melissa fließen Tränen – Verhältnis zum Vater wird Thema beim Date

Melissa Damilia aus Stuttgart ist „Die Bachelorette“ 2020 bei RTL.
+
Melissa Damilia erzählt in Folge vier der Bachelorette von ihrer Familie.

Schon seit Folge eins der Bachelorette 2020 ist klar, dass das Verhältnis von Melissa zu ihrer Familie nicht das einfachste ist. Beim Date mit Daniel B. packt sie aus.

Noch elf der einst 20 Kandidaten* sind bei der „Bachelorette 2020*“ dabei. Seit knapp vier Wochen begleiten die Zuschauer Melissa Damilia bei der Suche nach ihrem Mr. Right. In Folge vier der RTL-Kuppelshow wird es aber plötzlich richtig emotional. Beim Gruppendate mit Daniel B., Daniel H. und Daniel M. geht‘s nämlich zum Kaffeesatz-Lesen bei einer griechischen Seherin. Schon Daniel B. und Daniel M. sind sichtlich berührt angesichts der Aussagen der Griechin. Doch bei Melissa wird es noch heftiger.

Die Seherin liest in Melissas Kaffeesatz, dass sie wegen irgendetwas traurig sei. Das brauche sie aber nicht sein, ihre Familie denke an sie und besonders auch ihr Vater. Das ist zu viel für die Bachelorette: Melissa kann die Tränen nicht zurückhalten. Wenig später spricht Freigeist Daniel B. sie im Zweier-Gespräch auf ihre Familiensituation an – und Melissa packt über das Verhältnis zu ihrem Vater aus*, wie echo24.de* berichtet. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare