Bekannter Moderator taucht im TV auf

Promi-Alarm bei „Bares für Rares“

Immer für eine Überraschung gut: "Bares für Rares" mit Moderator Horst Lichter.
+
Immer für eine Überraschung gut: "Bares für Rares" mit Moderator Horst Lichter.

Die Stimme des Moderators kam auch Horst Lichter bekannt vor! Christopher verkaufte ein kostbares Salzgefäß, was einiges mehr wert war als er zu Anfang dachte.

  • Kandidat Christopher Mayer stellte bei „Bares für Rares“ ein silbernes Salzgefäß vor.
  • Bei der Präsentation wunderte sich auch Horst Lichter über die Professionalität des Bewerbers. Zu Recht, wie sich später herausstellte. Denn Christopher ist ein bekanner Radio-Moderator!
  • Auch sein Salzgefäß ist ein echter Treffer. Die Rarität ist nämlich viel mehr wert, als Christopher zu Beginn dachte.

Gilching – Christopher Mayer (28) brachte seine Salzgefäße zu der Sendung „Bares für Rares“ – und die waren ganz schön was wert! Kürzlich kam es bei der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ zu einem unerwarteten Promi-Besuch. Das Format wird von Horst Lichter moderiert und seit 2013 produziert. In der Sendung stellen ausgewählte Bewerber mitgebrachte Raritäten und Antiquitäten vor. Nach einer Einschätzung von Experten werden die Schätze zum Kauf angeboten und ein wechselndes Händlerpodium kann auf das Objekt der Begierde bieten.

In einer August-Folgen von „Bares für Rares“ scheint die Stimme einer der Bewerber verdächtig bekannt, doch sein Gesicht erkennt niemand. Besonders über seine lockere Sprechart wundert sich Horst Lichter, der Mann wirkt wie ein Profi: „...Ich habe direkt bei dem jungen Mann gemerkt, da läuft was. Das läuft sauber durch. Entspannt, nicht nervös.“ Kein Wunder, wie sich später herausstellte. Obwohl nicht viele wissen wie Christopher aussieht, wissen Millionen von Hörer sofort um wen es sich handelt, als sie die Stimme des 28-Jährigen hören. Der Moderator hat eine tägliche Radioshow bei „Radio TOP FM“, der bayrische Radiosender erreicht um die drei Millionen Hörer. Doch was treibt Christopher zu „Bares für Rares“? Drei silberne Salzgefäße!

Kostbare Salzgefäße beim Umzug gefunden

Der Kandidat stellte bei der ZDF-Sendung silberne Salzgefäße vor. Christopher Mayer verrriet, dass er sie einst als Taufgeschenk erhielt, seine Mutter die Kostbarkeit jetzt aber erst wieder beim Umzug fand. Der Moderator konnte mit den Gefäßen allerdings nichts anfangen und schätzte den Wert auf ungefährt 100 Euro. Doch die Experten sahen das anders. Die englischen Salzstreuer stammen nämlich aus dem Jahre 1913 und sind mindestens 300 Euro wert. Das Set befand sich außerdem in einem perfekten Zustand und in einer Orginalbox.

Radiomoderator Christopher Mayer bei „Bares für Rares“

Was die Mutter von Christopher im Keller fand, ist in Wahrheit eine echte Rarität. Die silbernen englischen Tassen wurden Anfang des 20. Jahrhunders als Salzgefäße verwendet. Der Radiomoderator zeigte sich bei der Präsentation gelassen, am Ende der Sendung ging er mit stolzen 470 Euro nach Hause. Das hat er wohl nicht erwartet!

Christoph ist aber nicht der erste Promi, der bei „Bares für Rares“ zu Gast war: Auch Schlagerstar Vanessa Mai hat in der Sendung vorbei geschaut und Kostbarkeiten aus dem Familienbesitz veräußert.

Auch interessant

Kommentare