Urlaub in bekannter Gegend

Bastian Schweinsteiger postet neues Foto - Fans erkennen kultigen Touristenort sofort

Bastian Schweinsteiger steht auf einer Treppe auf einer bekannten Urlaubsinsel.
+
Bastian Schweinsteiger teilt ein Foto von einer bekannten Urlaubsinsel.

Bastian Schweinsteiger teilt mit seinen Fans ein Urlaubsfoto - trotz fehlender Standortmarkierung ist sofort klar, wo er ist.

Mallorca - Bastian Schweinsteiger lässt es sich in seinem Fußballer-Ruhestand so richtig gut gehen. Mit seinen Fans auf Instagram teilt der Ex-Kicker Schnappschüsse vom Golfen, beim Wandern oder wie zuletzt auch beim Dinner am Strand vor Sonnenuntergangs-Kulisse. Dabei immer an seiner Seite: Bastis Frau, die ehemalige Tennis-Profi Ana Ivanovic.

Bastian Schweinsteiger posiert vor Traum-Kulisse

Neben einem gemeinsamen Selfie teilt „Schweini“ nun auch ein Touri-Bild von seiner aktuellen Traum-Location. Lässig steht der 37-Jährige auf einer Steintreppe, im Hintergrund sieht man einen tollen Ausblick über Steilhänge und Meer. „Step by step!“ (dt. „Schritt für Schritt“) schreibt er dazu. Obwohl Bastian Schweinsteiger auf Instagram nicht markiert, an welchem Ort er genau Schritt für Schritt die Treppe erklimmt - seine Fans erkennen es sofort.

Bastian Schweinsteiger in Touriort

In den Kommentaren schreibt ein aufmerksamer Beobachter: „Cap de Formentor“ und fügt einen Herzchen-Smiley hinzu. Damit scheint er goldrichtig zu liegen, denn eine Bekleidungsmarke, für die Bastian mit seiner Ana just einen neuen Clip in ähnlich anmutender Kulisse veröffentlichte, kommentiert ebenfalls: „So eine schöne Erinnerung an unser letztes Fotoshooting auf Mallorca!“ Das Cap de Formentor ist das östliche Ende der Halbinsel Formentor auf Mallorca.

Bastian Schweinsteiger - Fans begeistert

Aber auch egal, wo das Bild aufgenommen wurde, die Follower des Mega-Stars lieben es. In den Kommentaren regnet es Herzchen und Anerkennung. „Tolle Landschaft!“, ist dort zu lesen oder „Woooow, so schön“. „Top“ oder „Das ist ein super Bild, Bastian“, ergänzen andere.

Ein Nutzer fügt auch das bayerische „Mia san Mia“ dazu, das zugleich der Slogan von Bastis Ex-Verein FC Bayern ist. Dort gibt es gerade Planungen zur Zukunft des Vereins: Ein Verteidiger in Top-Form will möglicherweise weg. Außerdem schießt ein Trainer indes gegen den Ex-Bayern-Star James Rodriguez.

Auch interessant

Kommentare