Große Verspätung

Beatrice Egli dokumentiert absolute Chaos-Reise: Auf Feuer-Schreck am Flieger folgt Koffer-Ärger

Sängerin Beatrice Egli während eines Auftritts im Rahmen eines Picknickdeckenkonzerts im Steigerwaldstadion Erfurt.
+
Beatrice Egli dokumentierte eine absolute Chaos-Reise.

Schlager-Star Beatrice Egli hängt am Flughafen fest. Auf Instagram erzählt sie, dass der Flieger wohl Feuer gefangen hat und auch ihr Koffer nicht mitgekommen ist.

Zürich - Beatrice Egli wartet. Und wartet. Und wartet weiter. Der Flieger der Schlager-Sängerin will und will einfach nicht losfliegen. Die Blondine sitzt am Flughafen fest.

Beatrice Egli sitzt am Flughafen fest

In ihrer Instagram-Story erzählt sie: „Ich warte schon seit zwei Stunden, dass mein Flieger fliegt. Aber er fliegt nicht.“ Grund dafür ist offenbar eine Panne am Flieger. Beatrice Egli weiter: „Beim Herfliegen hat der Flieger Feuer gefangen und dann hat der Kapitän höchstpersönlich vorhin gesprochen. Die müssen jetzt alles erst einmal checken und wissen nicht wann‘s und wie‘s weitergehen soll.“ Oh je. Was genau passiert ist, ist nicht klar.

Beatrice Egli wartet am Flughafen auf ihren Flieger.

Beatrice Egli: Flieger hat massive Verspätung

Aber das Gute: „Ich war nicht in diesem Flieger, als er hergeflogen ist. Ich glaube, ich hätte Panik gehabt. Also: Es ist niemandem was passiert, es ist alles gut“, gibt Egli Entwarnung. Nur: Der Flieger ist deswegen noch nicht bereit, wieder abzuheben. Beatrice Egli vertreibt sich derweil die Zeit mit etwas Essen und probiert die neuesten Sonnenbrillen-Kollektionen - immerhin einen Fensterplatz konnte Egli zum Warten ergattern. „So einen Sonntag am Flughafen habe ich schon lange nicht mehr gehabt“, schließt sie. Wegen Corona war die Schlager-Sängerin auch kaum mehr vor Ort. „Somit - ist ganz okay“, sagt sie.

Beatrice Egli beim Warten auf ihren Flieger.

Beatrice Egli: Auch Koffer kommt nicht an

Schließlich sitzt Beatrice Egli dann doch in ihrem Flieger Richtung Heimat. Doch die Chaos-Reise ist da noch nicht beendet. Wieder gelandet, wird die Musikerin von Polizei und Feuerwehr auf der Landebahn in Empfang genommen - Es ist aber offenbar alles in Ordnung. Danach gibt es dann sogar noch einen Moment, der bestimmt Vielen die gute Laune verderben würde. Die Koffer sind leider in dem ganzen Chaos nicht mitgekommen. „Das war eine der längsten Verspätungen und spektakulärsten Tage am Flughafen. Und ja - meine Koffer sind nicht angekommen“, meldet sich Beatrice Egli abends geschafft von zu Hause.

Endlich zu Hause - nur leider ohne Koffer.

Doch trotz des Ganzen Hin und Her findet die Sängerin noch abschließend positive Worte. Immerhin wäre sie mit allen, die auf den Flieger gebucht waren, im gleichen Boot gesessen und habe schöne Begegnungen gehabt.

Gerade erst kündigte die Sängerin ein Konzert an. Zuvor gab sie noch zu, dass es auch bei ihr manchmal einfach „schwierige Momente“ gebe.

Auch interessant

Kommentare