Abzüge in der B-Note!

Beatrice Egli versucht sich am Bau eines Iglus und das kommt dabei raus...

Beatrice Egli baut ein Iglu
+
Beatrice Egli baut ein Iglu

Beatrice Egli nimmt ihre Instagram-Follower bei dem Versuch mit, ein Iglu zu bauen und muss einen Misserfolg einstecken. Ein Iglu sieht anders aus!

  • Beatrice Egli (32) rief kürzlich zu mehr Frische-Luft-Momenten auf und macht es vor.
  • Nachdem die Musikerin kürzlich erfolgreich einen Schneemann gebaut hat, versucht sie sich nun an einem Iglu.
  • Auf Instagram nimmt die Schweizerin ihre Fans bei der Aktion mit und muss ihren Misserfolg einräumen. Aber die Frohnatur nimmt es mit Humor. 

Pfäffikon – Beatrice Egli (32) war mal wieder im Schnee unterwegs und lässt ihre Instagram-Follower an ihren Aktivitäten an der frischen Luft teilhaben. Erst kürzlich rief die „DSDS“-Gewinnerin dazu auf, Frische-Luft-Momente zu sammeln und ihre Fans nutzten das themengerechte Hashtag #frischeluftmomente2021 für bereits sämtliche Schnee- und Winterimpressionen. Und eins ist sicher – die hübsche Schweizerin lebt die Frische-Luft-Momente in vollen Zügen und der Schnee steht der sympathischen Musikerin hervorragend. 

Immer wieder zeigt sich Egli, die kürzlich für den „Swiss Music Award“ nominiert wurde, als kleiner Schneehase auf ihrem Instagram-Profil. Ob auf dem Schlitten ins neue Jahr rutschend, mit dem Hund spazierend oder wie kürzlich mit ihrem neuen Kumpel - dem Schneemann. Und bei ihren Fans kommt das super an. Ein Follower schreibt zu dem gebauten Schneemann, dass Beatrice sogar diesen Mann zum Schmelzen bringe. 

Bei all den Schneeaktivitäten fehlt wohl nur noch eines auf der Bucket List für den Winter 2021 - ein Iglu bauen. Und genau diesen Versuch hat der Schlagerstar gestern (28. Januar) in Angriff genommen und ihre Instagram-Anhänger selbstverständlich mitgenommen. Man nehme eine Schaufel und einen Haufen Schnee, erzählt die Sängerin in ihrer Story. Klingt ja erstmal einfach. Währenddessen zeigt sich Egli immer wieder strahlend vor ihrem Projekt – das sieht ja erstmal vielversprechend aus. 
All die positive Energie scheint noch von dem Besuch bei ihren Großeltern vorzuhalten, denn dort holte sie sich eine Ladung Zuversicht für das neue Jahr ab und das war bei dem Ergebnis wohl auch bitter nötig, denn was sollen wir sagen – es sollte auch eher bei einem Schneehaufen bleiben. Ein Iglu sieht wohl anders aus! 

Das ist auch der 32-Jährigen bewusst und sie nimmt es mit Humor. In ihrer Instagram-Story postet die Künstlerin zunächst ein Bild eines Iglus, wie es aussehen sollte und setzt ihr „Iglu“ dahinter. Einen Versuch war es allemal Wert und die „Ich find Schlager toll!“-Moderatorin findet sogar Platz in ihrem Schneehaufen. Hauptsache mit viel Spaß und Freude, schreibt die Schlagersängerin dazu und hinterlegt es mit ihrem eigenen Song „Natürlich!“. Sehr natürlich und vor allem sympathisch! Beatrice ist eben immer authentisch - das lieben die Fans an der Frohnatur.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare