Das Vermissen ist groß

Schlagerstar Egli ist traurig und legt nach: „Es gibt schwierige Momente“

Schlagersängerin Beatrice Egli am Flughafen mit Mundschutz
+
Beatrice Egli wird am Flughafen emotional - sie vermisst ihre Fans und das Leben vor Corona

Beatrice Egli ist eigentlich als Sonnenschein bekannt, jetzt zeigt sie auch ihre Trauer. Sie teilt ihre Emotionen mit den Fans - auf dem Weg zu einem neuen Projekt.

Update vom 20. Mai: Nach den traurigen Worten von Beatrice Egli in ihrer Instagram-Story, scheint die Sängerin sehr viel Zuspruch von eben der Community bekommen zu haben, die sie so schmerzlich vermisst. Egli zeigt sich dankbar für ihre Fans und all den Menschen da draußen, die mit ihr fühlen. Denn die haben ihr nach ihren nachdenklichen Worten gestern einen ordentlichen Motivationsschub verpasst. „Ich genieße unseren Austausch hier total. Schön, dass wir uns gegenseitig immer Motivation schenken können“, schreibt Egli unter zwei Story-Fotos.

Per Video fügt sie hinzu: „Ich bin dankbar für unsere Community. Schön, dass wir hier alles teilen dürfen. Das Menschsein teilen dürfen. Und Menschsein bedeutet ein Auf und ein Ab. Es gibt Glücksmomente, es gibt schwierige Momente“, so Egli. Dann bezieht sich die Sängerin auch auf eine Botschaft, die sie in einem ihrer Songs vermittelt: „Siebe Mal Herz, siebe mal Schmerz. Mal geht‘s auf, mal geht‘s ab.“ Überglücklich erzählt sie auch in die Kamera: „Ich habe etwas machen dürfen, was ihr hoffentlich ganz, ganz bald sehen könnt.“

Beatrice Egli bedankt sich auf Instagram bei ihrer Community.

Erstmeldung vom 19. Mai:
Zürich - Anders als die meisten ihrer Fans ist Schlagerqueen Beatrice Egli auch in Zeiten der Corona-Pandemie am Flughafen unterwegs, um für ihre Projekte und Jobs von A nach B zu kommen. Auf Instagram gibt sie ihren Follower:innen einen Einblick in ihren Alltag mitsamt Flugreise. Dabei wird Egli, die eigentlich für ihre positive und lebensfrohe Art bekannt ist, jetzt ungewohnt nachdenklich und ernst - der leere Flughafen lässt sie melancholisch werden. Nach dem Verspeisen von Mamas eingepacktem Lunchpaket und einem negativen Corona-Test geht es mit Maske durch die einsamen Hallen zum Abflugterminal. „Ich muss echt sagen, das ist ja ein spooky Gefühl“ gibt die 32-Jährige zu.

Beatrice Egli: Auf Instagram verrät sie, was sie bedrückt - „und ich denke auch euch geht es da nicht anders“

In ihrer Story spricht sie über die Emotionen, die plötzlich in ihr hochkommen. „Es ist schon über ein Jahr jetzt, und ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin wirklich manchmal richtig traurig. Ich bin traurig, weil ich mir wünsche, dass das Leben wieder das Leben ist, wie es mal war. Oder - es muss ja nicht sein wie es war, aber ein bisschen wie es war. Ich vermisse Menschen, also ich vermiss die Nähe und ich vermiss den Puls, das Adrenalin.“ Auch die Community fehlt ihr - und Egli kann sich vorstellen, dass sie mit ihren Gefühlen nicht alleine ist. „Ich vermisse euch, und ich denke auch euch geht es da nicht anders, dass ihr ganz Vieles vermisst.“

Schlager-Star Beatrice Egli: „Ich habe ein neues Abenteuer vor mir“

Doch gerade weil ihr die Situation so endlos erscheint, hoffe sie auf baldige Besserung: „Ich hab immer das Gefühl wenn es kurz davor ist, wenns nicht mehr lange geht, dann hat man das Gefühl es geht noch ewig.“ Unter ihrem Post zum Thema, den sie mit Hashtags wie „Zuversicht“ und „Vermissung“ versieht, erhält die Sängerin Zustimmung - und Antworten auf die Frage, was ihre Community aktuell motiviert. „Im Moment sind es meine Kinder die mir Kraft geben das zu überstehen“ schreibt ein Nutzer, „was mir Mut macht sind immer mehr Dinge die wieder aufmachen“ erzählt eine andere Followerin. „Musik an und Kopf aus ist dann immer das Beste“, diese Einstellung einer Kommentatorin teilen viele, die Schlagerfans freuen sich auf die kommenden Konzerte, hören Eglis Songs oder schauen sich Videos von alten Auftritten an.

Nach ihrem Flug im Hotel angekommen geht Beatrice Egli noch einmal auf das Thema ein - und am Ende ihrer Botschaft hat sie noch eine kleine Überraschung parat. „Ihr kennt mich, ich bin ein positiver Mensch und ich sehe in allem auch immer eine Chance, und gleichzeitig ist es wichtig, glaube ich, wenn man traurig ist, dass man das auch zulässt“, so die 32-Jährige zu ihrem ungewohnt offenen Umgang auch mit negativen Emotionen, „das gehört einfach auch zum Leben, zum Mensch-Sein dazu“, findet sie. Dann schließt sie mit einer Ankündigung, die Fans aufhorchen lassen dürfte: „Ich habe ein neues Abenteuer vor mir“ verrät sie - mehr darf sie dazu allerdings wohl noch nicht ausplaudern. (eu)

Erst vor kurzem verriet Egli ihren sehnlichsten Wunsch an einen Wunschbrunnen. Immer wieder begeistert die blonde Powerfrau ihre Fans außerdem mit neuen Outfit-Looks.

Auch interessant

Kommentare