1. tz
  2. Stars

„Diejenige, die den Dreck wegmachen muss“: Lilly Becker tritt nach Verurteilung gegen Boris Becker nach

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Boris Becker, daneben Lilly Becker
Boris Becker ist im Gefängnis, Lilly Becker ist sauer © IMAGO / Eventpress & IMAGO / i Images

Boris Becker sitzt seit einigen Wochen im Gefängnis. Seine Ex Lilly Becker muss sich jetzt alleine um den gemeinsamen Sohn Amadeus kümmern. Keine leichte Aufgabe für die alleinerziehende Mutter, die nun ihrem Ärger Luft macht.

London - Ein Londoner Gericht verurteilte Boris Becker (54) zu einer zweieinhalbjährigen Haftstrafe. Seit Ende April sitzt der ehemalige Tennisstar nun im Gefängnis.

Wegen Boris Beckers Haftstrafe: Lilly und Amadeus leiden

Lilly Becker (45) leidet sehr unter der Lage und teilt jetzt gegen ihren Ex aus. Besonders für den gemeinsamen Sohn Amadeus (12) sei es schwer zu begreifen, dass sein Vater inhaftiert ist.

„Unserem Sohn zu sagen, dass sein Vater im Gefängnis ist, ist das Schlimmste, was ich je tun musste,“ offenbart die alleinerziehende Mutter im Interview mit der britischen Daily Mail. Amadeus sei fassungslos gewesen, so Lilly Becker weiter.

Boris Beckers Haftstrafe macht Lilly wütend

Denn weil ihr Ex „Mist gebaut“ habe, darf sie nun die Scherben aufkehren. „Ich bin diejenige, die den Dreck wegmachen muss“, verrät sie weiter. Es seien „immer die Frauen, die den Dreck wegmachen“ müssten. Um Miete zu sparen, war Lilly Becker nach Boris‘ Verhaftung bereits in einen Vorort gezogen. Verwendete Quellen: dailymail.co.uk

Auch interessant

Kommentare