Im Alter von 58 Jahren

Bekannter Musiker gestorben - Für David Bowie und Kurt Cobain galt er als Idol

+
Daniel Johnston ist tot.

Die Fangemeinschaft des Lo-Fi-Musikers ist exiquisit, seine Songs gelten als legendär. Musik-Legende Daniel Johnston ist im Alter von 58 Jahren gestorben.

Houston - Kurt Cobain von Nirvana, David Bowie, Tom Beck und viele weitere Stars haben die Musik Daniel Johnston nicht nur gekannt, sie haben sie verehrt. Er galt ihnen als Idol, wie Focus.de berichtet. Nun ist der Lo-Fi-Musiker im Alter von 58 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

Bekannt wurde Johnston kurzfristig, als Kurt Cobain in den 1990er Jahren mit einem T-Shirt des Singer Songwriters auftrat. Doch der große Durchbruch in der breiten Masse blieb ihm, trotz seiner exquisiten Fangemeinschaft, verwehrt. 

Bereits in seinen Jugendjahren in Kalifornien leidet Johnston (1961-2019) an einer bipolaren Störung. Seine Freizeit verbringt er oft im Keller seiner Eltern, wo er mit einem einfachen Mono-Kassettenrekorder erste Songs aufnimmt. Das berichtet die Zeitschrift Rolling Stones. Auch die Cover für seine Tapes malt er selbst - denn auch das Zeichnen von Comics gehört zu Johnstons Talenten. 

Musik-Legende stirbt an Herzinfarkt: Daniel Johnston litt an einer bipolaren Störung

Seine Krankheit schlägt sich auch in seiner Musik wieder. Mit Klavier, Gitarre und Harmonium komponiert er in den 1980er Jahren Alben wie die „Songs Of Pain“ (Übersetzung: „Lieder des Schmerzes“), „Don‘t Be Afraid“ („Hab keine Angst“), „More Songs ‚Of Pain“ („Mehr Lieder des Schmerzes“) oder „Hi, How Are You?“ („Hi, wie geht es dir?“).  

Daniel Johnston: Er inspirierte die Stars.

Die Musik des manisch-depressiven Sängers zieht nicht nur Leidensgenossen wie Nirvana-Frontmann Kurt Cobain an. Doch als dieser in den 90er Jahren ein T-Shirt mit dem Aufdruck von Johnstons Album-Cover „Hi, How Are You“ zu den MTV-Awards trägt, wird Johnston, lautFocus.de, kurzfristig bekannt. Das Cover hat der Comiczeichner Johnston selbst gemalt. 

Daniel Johnston stirbt an einem Herzinfarkt: Er hinterlässt 17 Alben

17 Alben veröffentlichte der Singer-Songwriter bis 2012. Aufgrund seiner bipolaren Störung war Johnston mehrfach in klinischer Behandlung. Fan und Filmemacher Jeff Feuerzeig fing diesen Kampf zwischen künstlerischem Genie und angegriffener Seele in einem Film ein, der 2005 fertiggestellt wurde. „The Devil and Daniel Johnston“ wurde beim Sundance Festival in Park City und Salt Lake City, Utah, ausgezeichnet.

Auch dieser legendäre Sänger, dessen Musik es in Deutschland noch zu entdecken gilt, starb, als er sich von einer Operation erholen wollte. Ein anderer Musiker-Kollege starb vor wenigen Tage in Deutschland. Am Abend zuvor stand er noch auf der Bühne. 

Im Alter von 93 Jahren ist ein bekannter Fußball-Trainer gestorben. Er steht sogar im Guinness-Buch. 

Der Frontmann der britischen Folk-Band Young Rebel Set ist überraschend verstorben. Seine Bandkollegen veröffentlichen eine rührende Nachricht.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Deutsche Musik-Legende gestorben: Größten Hit kennt wohl jeder 80er-Fan - Tod hat besondere Tragik
Deutsche Musik-Legende gestorben: Größten Hit kennt wohl jeder 80er-Fan - Tod hat besondere Tragik
Outfit war vorab sogar angekündigt: Lena Meyer-Landrut lässt bei Konzert die Hüllen fallen
Outfit war vorab sogar angekündigt: Lena Meyer-Landrut lässt bei Konzert die Hüllen fallen
Coming Out: Bekannter deutscher TV-Reporter lebte privat schon immer als Frau - „Bis zur Tiefgarage hatte ich Pumps an“
Coming Out: Bekannter deutscher TV-Reporter lebte privat schon immer als Frau - „Bis zur Tiefgarage hatte ich Pumps an“
Helene Fischer: Kollege verrät - So verhält sie sich hinter der Bühne - „Sie ist ...“
Helene Fischer: Kollege verrät - So verhält sie sich hinter der Bühne - „Sie ist ...“

Kommentare