Schauspieler gestorben

„Star Trek“-Star gestorben: Seine Tochter wendet sich mit rührenden Worten an die Öffentlichkeit

Ben Cross auf dem roten Teppich einer Filmpremiere in London
+
Ben Cross auf dem roten Teppich einer Filmpremiere

‚Star Trek‘-Star Ben Cross ist mit 72 gestorben – Ein Freund überbrachte die traurige Nachricht.

  • Ben Cross (†72) verstarb am 18. August 2020 in Wien nach kurzer, schwerer Krankheit.
  • Ein Freund und die Familie machten die traurige Nachricht bei verschiedenen Medien öffentlich.
  • Der Schauspieler wurde vor allem durch seine Auftritte in ‚Star Trek‘ und ‚Die Stunde des Siegers‘.

Wien – Der britische Schauspieler Ben Cross (†72) ist am Dienstag, 18. August, in Wien gestorben. Der Star war vor allem durch seine Darstellungen als Harold Abrahams in ‚Die Stunde des Siegers‘ aus dem Jahr 1981 und als Spocks Vater und Botschafter Sarek im 2009 erschienenen ‚Star Trek‘ berühmt geworden. Auch in der TV-Serie ‚Palast der Winde‘ spielte er 1984 die Hauptrolle des Ashton Pelham-Martyn. Sein Debüt als Filmstar konnte er 1977 in dem Kiegsfilm ‚Die Brücke von Arnheim‘ feiern, in dem er an der Seite von Sean Connery und Anthony Hopkins zu sehen war.

Insgesamt drehte er über 100 TV- und Filmprojekte in seiner langen Karriere. Nun ist Cross im Alter von 72 Jahren nach einer kurzen, aber offenbar schweren Krebserkrankung verstorben, wie seine Familie und auch der befreundete Regisseur Robert Dornhelm gegenüber den Medien ‚Deadline‘ und der österreichischen Zeitung ‚Kurier‘ bekanntgaben. Ein Sprecher des Schauspielers verriet außerdem gegenüber der BBC, dass Cross in Wien war, um sich dort einer Behandlung für eine Krebserkrankung zu unterziehen.

Ben Cross: Tochter zollt ihm im Netz Tribut

Privat war Ben Cross zweimal verheiratet. Mit Penny Cross trat er 1977 vor den Traualter. Die Ehe hielt bis 1992 an und brachte die beiden Kinder Lauren Cross und Theo Cross hervor, die als Filmregisseurin und Schauspieler ihrem Vater in den filmischen Berufsbereich gefolgt sind. Von 1996 bis 2005 war Cross dann mit Michele Moerth verheiratet.

Kurz nach dem Tod des Stars meldete sich Tochter Lauren bereits im Netz bei den Fans ihres Vaters, um die traurige Botschaft direkt zu überbringen. „Mein Herz ist schwer gebrochen, weil ich euch mitteilen muss, dass mein lieber Vater vor ein paar Stunden gestorben ist“, schrieb sie bei Facebook. „Er war eine Weile krank, aber die letzte Woche wurde es rapide schlechter. Danke für all eure Unterstützung. Er hat es immer sehr genossen, mit euch zu interagieren.“

Auch auf Twitter trauern Fans und Kollegen um den Schauspieler

Hollywood trauert derzeit um eine ihrer größten Legenden: US-Schauspieler Allan Rich ist gestorben*. Eine Legende des Bayerischen Rundfunks (BR) ist verstorben. Seine Kollegen nahmen Abschied von dem Moderator mit einer rührenden Stellungnahme. Indessen kämpfte ein deutscher TV-Star im Sommerurlaub ums ein Leben. (*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks)

Auch interessant

Kommentare