Fake-Accounts bei Instagram

Schlager-Star Ben Zucker warnt seine Fans auf Instagram - „Passt bitte auf“

Ben Zucker warnt seine Fans bei Instagram vor Fake-Accounts
+
Ben Zucker warnt seine Fans vor Fake-Accounts bei Instagram: „Bitte passt auf euch auf“.

Ben Zucker hatte für seine Fans leider dieses Mal keine guten Neuigkeiten, denn auf Instagram warnte der Schlager-Star vor tückischen Fake-Accounts.

Berlin - Normalerweise versorgt Schlager-Star Ben Zucker seine Fans, auch „Zuckerbande“ genannt, stets mit guten Neuigkeiten und persönlichen Updates aus seinem Leben. Dieses Mal sah es aber weniger rosig aus, denn der 37-Jährige warnte seine Follower bei Instagram vor tückischen Fake-Accounts, die sich als der Sänger ausgeben würden.

Ben Zucker warnte seine Fans bei Instagram vor tückischen Fake-Accounts.

Ben Zucker: Warnung vor Fake-Accounts bei Instagram

An seine „Beste Zuckerbande“ richtet Ben Zucker die Warnung und erzählt, dass es auf der Bilder-Plattform Instagram wohl einige Fake-Accounts gäbe, die seinen Namen benutzen würden. Sein offizieller Account (@ben_zucker_musik) und die Seite seines Fanclubs (@offizieller_ben_zucker_fanclub) seien die „einzig wahren“ - ein privates Konto gäbe es nicht. In Zusammenarbeit mit seinem Social-Media-Team würde er aber stets nach solchen hinterhältigen Fälschungen Ausschau halten und dagegen vorgehen, so gut das eben ginge. Er verspricht seinen Fans, dass man dem Problem auf der Spur wäre: „Mehr können wir leider nicht tun... Augenblicklich... Wir sind aber dran!“. Er legt ihnen deshalb eins ans Herz: „Bitte passt auf euch auf“.

Fake-Accounts bei Instagram:

- Umso bekannter ein Instagram-Profil ist, desto mehr Fake-Accounts wird es davon leider auch geben. Verwechseln darf man solche Fälschungen aber nicht mit Fanseiten - diese sind meistens harmlos und dienen oft nur dazu, Bilder des Lieblingsstars zu posten. Fake-Accounts wiederum geben sich als eine bekannte, öffentliche Person oder Marke aus und schicken beispielsweise Nachrichten an nichtsahnende Fans.

- Es gibt aber einen einfachen Tipp, wie man sich vor solchen Fakes schützen kann: Die allermeisten Profile von Promis oder Marken sind mit einem blauen Verifizier-Häkchen versehen, das neben dem Namen der Seite erscheint. Sollten Sie also eine Nachricht von einem Promi-Account bekommen, der keinen blauen Haken hat, können sie sich fast schon sicher sein, dass es sich dabei nicht um ihren Lieblingsstar handelt, sondern lediglich einen Nachahmer.

Ben Zucker: Trotz Fake-Accounts auch gute Neuigkeiten vom Schlager-Star

Im Anschluss an die Fake-Account-Warnung gab es für die „Zuckerbande“ dann aber doch auch schöne Neuigkeiten. Denn am Freitag, den 28. Mai, erscheint das Musikvideo zur neuen Single des Schlager-Stars. „Ich weine nicht um dich“ heißt das Stück und stammt aus seinem Nummer-Eins-Album „Jetzt Erst Recht!“, das im April auf den Markt gekommen ist. Als kleinen Vorgeschmack postete Benjamin Fritsch, so der bürgerliche Name des Rockers, schon ein Behind-The-Scenes-Foto vom Videodreh und startete einen Countdown bis zur Veröffentlichung. Die Fans dürfen sich also wieder auf etwas schönes freuen. (le)

Auch interessant

Kommentare