1. tz
  2. Stars

„Bergdoktor“-Kollegen wissen schon länger davon - Ronja Forcher zeigt lange gehütetes Grusel-Geheimnis

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Ronja Forcher
„Bergdoktor“-Star Ronja Forcher verdeckte ihr linkes Auge bei einem Instagram-Foto kürzlich - jetzt ist auch klar, warum. © Ronja Forcher bei Instagram

Lange hielt „Bergdoktor“-Star Ronja Forcher etwas vor der Öffentlichkeit geheim - jetzt verrät sie die Wahrheit und sorgt für Grusel bei den Fans.

Innsbruck - Archiv-Bilder aus dem Schnee. Strahle-Fotos von der Couch. Und spaßige Lächel-Aufnahmen draußen. Wenig deutete in den vergangenen Wochen darauf hin, dass „Bergdoktor“-Star Ronja Forcher (25) bei Instagram ihren Fans etwas verschweigt. Doch das tat sie. Und mindestens eines der Bilder erscheint nun in anderem Licht.

Bergdoktor (ZDF): Ronja Forcher macht Fans ein Geständnis - mit Grusel-Aufnahmen

Via Instagram-Story macht sie ein Geständnis. „Ich hab‘s so lange versucht zu verheimlichen“, erklärt sie. „Aber jetzt dauert es mir doch zu lange ... mein Auge!“ Nun zeige sie es doch. „Mir ist es vor über zwei Wochen schon passiert. Und es nervt so. Weil es geht nicht weg ... doch, es geht schon weg. Es wird immer besser. Aber es dauert. Mir ist eine Ader geplatzt. Und ... ich hab das jetzt schon seit über zweieinhalb Wochen. Es ist wirklich nicht so cool, da zu versuchen, Fotos zu machen und Videos zu machen, wenn man das nicht sieht. Aber jetzt hab ich mir gedacht: Ich geb‘s auf. Steh zu dir, Ronja. Und steh zu deinem Auge. Halloween-Look, hm?“ Dazu zeigt sie jetzt ganz offen, wie in ihrem linken Auge ein dicker roter Fleck zu sehen ist.

Ronja Forcher
Unübersehbar: die Augen-Verletzung von Ronja Forcher. © Ronja Forcher bei Instagram

Der Grusel-Anblick passte wohl nicht so ganz zur perfekten Instagram-Welt. Sie hielt lange den Schein aufrecht. Zu lange? Schließlich ist Forcher ja sonst auch Body-Positivity wichtig. Und ein rotes Auge nun wirklich kein ganz großes Drama.

Am Set ist es wohl schon schlimmer, mit diesem Auge unterwegs zu sein, verrät Forcher. Schließlich dreht sie derzeit offenbar für den „Bergdoktor“. „Aber ich sag‘s euch!!! Es ist schon besonders lustig, ganz wichtige Szenen für den Bergdoktor zu drehen und so auszusehen“, erklärt sie weiter. Und zeigt sich am Rande von Filmaufnahmen.

Ronja Forcher
Ronja Forcher zeigt, wie am Set getrickst werden musste. © Ronja Forcher bei Instagram

Bergdoktor (ZDF): Verletzung von Ronja Forcher sorgte für Herausforderung am Set

Offenbar mussten auch die Macher der ZDF-Reihe ganz schön improvisieren, damit man der Filmfigur der „Bergdoktor“-Tochter Lilli Gruber die Verletzung Ronja Forchers nicht ansieht. Doch sie haben einen Weg gefunden. „Wir haben es aber gut gelöst und zwar: immer nur in eine Richtung schauen.“ Forcher unterstreicht, dass alle etwas Geduld brauchten, es aber dank der tollen Kameramänner und dem Regisseur und ihrem Spielpartner gelungen ist, es zu verstecken.

Ein Instagram-Posting erscheint nun in ganz anderem Licht - auf dem dritten Foto (dieses sehen Sie durch Wischen bzw. Klick auf die Pfeile) hielt sich Forcher mit der Hand die geschlossenen Augen zu - das linke gleich komplett. Scheinbar gegen die Sonne. Aber es gab wohl noch einen weiteren Grund. Auch bei den Fans der ZDF-„Rosenheim-Cops“ gibt es Verwunderung - über die plötzliche Rückkehr eines Ex-Stars. (lin)

Auch interessant

Kommentare