„Ich mache das nicht für mich“

5000 Zuschauer in Berlin: Schlager-Star spielt erstes Großkonzert in Europa seit dem Corona-Lockdown

Roland Kaiser veranstaltete mit „Back to Live“ das erste Open-Air-Großkonzert in Europa seit Anfang des Coronavirus. Der Schlager-Star will ein Zeichen setzen.

Berlin - Die Freude ist groß unter den Schlager-Fans: Endlich wieder Livemusik und das im ganz großen Stil. 5000 Gäste versammelten sich am Donnerstagabend in Berlin. Mit 1,5 Metern Abstand verteilten sie sich auf den Plätzen der Waldbühne. Eigentlich bespielt Roland Kaiser hier das vier bis fünffache an Fans. In Zeiten des Coronavirus sieht die freudige Menschenmasse trotzdem riesig aus.

Auch der Schlager-Star freut sich: „Ich bin sowas von glücklich – ich hab Sie und Euch so vermisst – und meine Band auch“, erzählt er der Bild im Interview. Es ginge schließlich nicht um ihn, Roland Kaiser: „Für mich ist dieses Konzert eine tolle Chance, mein Publikum wiederzusehen. Und auf der anderen Seite gebe ich meiner Band und meinem Team die Gelegenheit, endlich wieder Geld zu verdienen.“

„Back to Live“: Schlager-Star Roland Kaiser begeistert seine Fans in Berlin

Mit der ersten Open-Air-Großveranstaltung in Europa seit März will Roland Kaiser ein Zeichen setzen: „Back to Live“ hat er seine Konzertreihe deswegen genannt. Obwohl Kaiser 2010 wegen einer Krankheit die Lunge entfernt werden musste, steht er jetzt wieder auf der Bühne und ist fit wie eh und je: „Ich bin nicht mehr oder weniger gefährdet als jeder andere Mensch in meinem Alter auch.“ erzählt er der Bild im Bezug auf das Coronavirus.

Seine Fans auf instagram sind begeistert: „Der Konzertsommer 2020 ist eröffnet...“, „Endlich wieder feiern!“ und „du hast alles gegeben und 5.000 Menschen einen ganz besonderen und wunderbaren Abend geschenkt“. Seit März mussten sie auf ihren Kaiser warten und konnten seine Konzerte nur auf dem Fernsehbilschirm verfolgen. Jetzt ist einer seiner Songs das Motto des Tages: „Ich glaub es geht schon wieder los....“

Großveranstaltungen trotz Coronavirus? Der Anfang vieler Konzerte?

In Berlin sind seit dem 01. September Großveranstaltungen mit bis zu 5000 Personen eingeschränkt erlaubt. Mit seinen beiden Konzerten „Back to Live“ Donnerstag und Freitag Abend, wird Roland Kaiser also vermutlich nicht der Letzte bleiben, der diesen Herbst die Waldbühne beschallt. Großveranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregelungen nicht möglich ist, bleiben allerdings bis mindestens Ende dieses Jahres verboten. (vs)

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa/picture alliance

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare