Roncalli-Chef

Bernhard Paul glaubt an seinen Circus

Bernhard Paul
+
Roncalli-Gründer und -Direktor Bernhard Paul ist überzeugt, dass sein Zirkus-Unternehmen überleben wird. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Die Corona-Maßnahmen haben den Kölner Circus Roncalli hart getroffen. Chef und Gründer Bernhard Paul ist trotzdem überzeugt, dass sein Unterhaltungsunternehmen überleben wird.

Köln (dpa) - Der Lockdown im Frühjahr traf den Kölner Circus Roncalli urplötzlich: Nach der Generalprobe für ein neues Programm musste am Tag darauf die Premiere abgesagt werden.

«Das zog uns den Boden unter den Füßen weg», sagte Gründer und Direktor Bernhard Paul dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. «Momentan schaue ich mir das Leben wie einen Film an, ich kann ja doch nichts an der Situation ändern.»

Dennoch ist sich der 73-Jährige sicher: «Wir werden nicht sang- und klanglos untergehen.» Um seine derzeitige Situation und die der Zirkusbranche deutlich zu machen, habe er um ein kurzes Treffen mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gebeten - ohne Erfolg: «Ich warte seit Monaten auf eine Antwort von Herrn Laschet. Das finde ich traurig», sagte Paul.

© dpa-infocom, dpa:201212-99-664682/2

Auch interessant

Kommentare