1. tz
  2. Stars

Otto-Freundin Nathalie Volk hat neuen Beruf: Sie kämpft für Geld

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Nathalie Volk tauscht das Modeldasein gegen eine Kampfsportart ein. Die 25-Jährige trainiert für ihren ersten MMA-Kampf. Die Idee kam ihr nach einer Tattoo-Entfernung.

New York - Nathalie Volk (25), die sich nur noch Miranda DiGrande nennt, scheint sich ungern festzulegen. In ihrer Beziehung mit Versandhauserbe Frank Otto geht es On-Off, aber auch mit ihrem Job. Bekannt wurde Volk als Model bei GNTM, dann fing sie eine Schauspielausbildung an. Nun möchte sie Käfig-Kämpferin werden.

Nathalie Volk tauscht Fotoshootings gegen Boxhandschuhe

Seit einiger Zeit sieht man die ehemalige GNTM-Kandidatin Nathalie Volk beim Boxtraining auf Instagram. Was einige Follower zuerst sicherlich für eine Fitnessmaßnahme gehalten hatten, scheint purer Ernst zu sein. Nathalie Volk möchte nämlich Käfig-Kämpferin für „Mixed Martial Arts“ werden.

Collage: Nathalie Volk will als MMA-Kämpferin antreten.
Nathalie Volk will als MMA-Kämpferin antreten. © Screenshots Instagram/mirandadigrande, PR

Ein ganz schöner Sinneswandel, mit dem das Model auch ihr hübsches Äußeres aufs Spiel setzt – schließlich geht es bei solchen Kämpfen ganz schön brutal zu, es handelt sich um einen Vollkontaktsport. Wie sie gegenüber der Zeitung Bild erzählt, trainiere sie derzeit dreimal die Woche dafür. Weiter heißt es: „Der Sport ist wie eine Droge für mich geworden. Ich dachte, als Model oder zierliche Frau kann man nicht kämpfen. Doch ich habe verstanden, dass Frauen heutzutage stärker denn je sind.“

Mixed Martial Arts – Eine umstrittene Sportart

Mixed Martial Arts zeichnet sich dadurch aus, dass sehr viele Kampfstile in nur einer Sportart vereint werden. Beim Kampf im Käfig gibt es nur wenige Beschränkungen. Schlagen, Treten, Kopfstöße oder Attacken eines am Boden liegenden Gegners: Alles erlaubt. Als Protektoren dienen den Kämpfern Handschuhe, Mund- und Tiefschutz, sowie Bandagen. Der Sport steht seit Jahren in der Kritik, immer wieder gehen Todesfälle bei MMA-Kämpfen durch die Medien. Erst 2021 verstarb Justin Thornton infolge eines Kampf-K.o.s mit 38 Jahren.

„Stärker denn je“: Nathalie Volk steigt bei „Mixed Material Arts“ in den Ring

Die Idee für diese Sportart kam der 25-Jährigen nach einer Tattoo-Entfernung an ihrer Hand. Diese sah danach aus, als hätte sie gerade einen Boxkampf hinter sich, heißt es. Die Schauspielerei möchte Nathalie Volk aber trotzdem noch weiterführen, erklärte sie.

Über ihren Freund, Frank Otto, sagte Nathalie Volk, er sei eine Art „Vater-Ersatz“. Otto ist 40 Jahre älter als Volk. Verwendete Quellen: bild.de, instagram.com/mirandadigrande, sz.de, news.de, fitbook.de

Auch interessant

Kommentare