Katie-Fforde-Film

Birte Hanusrichter findet neuen Liebesfilm sehr aktuell

Birte Hanusrichter
+
Die Schauspielerin Birte Hanusrichter spielt als Marla die Hauptrolle im Film der ZDF-Serie «Katie Fforde: Du lebst nur einmal». Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

In ihrer Hauptrolle als Marla macht sich Birte Hanusrichter im neuen Katie-Fforde-Film Sorgen um ihre Mutter. Die Schauspielerin sieht da gewisse Parallelen zu ihren Gefühlen in der Corona-Krise.

Berlin (dpa) - Schauspielerin Birte Hanusrichter sieht gewisse Parallelen zwischen ihren Gefühlen in der Corona-Krise und der Handlung ihres neuen Katie-Fforde-Liebesfilms.

«Der Film ist im Sommer mitten in der Coronazeit unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen entstanden. Der Fokus bei uns allen liegt ja zurzeit auf Fragen wie: «Passen meine Liebsten auf sich auf? Kann ich etwas dazu beitragen, dass es ihnen gut geht?» Das haben wir genauso am Set umgesetzt, und letztlich geht es im Film ja auch inhaltlich darum, denn Marla macht sich die ganze Zeit Sorgen um ihre Mutter», sagte die 41 Jahre alte Hanusrichter im ZDF-Interview.

In dem Film «Katie Fforde: Du lebst nur einmal» (Sonntag, 20.15 Uhr, ZDF) steht die Heldin Marla im Spannungsfeld zwischen der Krankheit ihrer Mutter, Zweifeln an ihrer Ehe und der Wiederbegegnung mit einer Jugendliebe. «In Zeiten der Pandemie habe ich - wie wir alle - besonders vor Augen geführt bekommen, wie wichtig es ist, sich um seine liebsten Menschen zu kümmern und aufeinander aufzupassen», sagte Hanusrichter. «Das machen wir alle mit Freunden und Familie und davon handelt dieser Film.»

© dpa-infocom, dpa:210106-99-912544/2

Auch interessant

Kommentare