Lange Therapie steht ihm bevor

Blink-182-Star (49) macht Krebsdiagnose öffentlich - „Es ist sch**** und ich habe Angst“

Der Bassist und Sänger der Band "Blink-182", Mark Hoppus, tritt beim Musikfestival Hurricane auf. Hoppus ist nach eigenen Angaben an Krebs erkrankt. Er unterziehe sich seit drei Monaten einer Chemotherapie, schrieb der 49-jährige Bassist.
+
Blink-182-Star (49) macht Krebsdiagnose öffentlich - „Es ist sch**** und ich habe Angst“

Mark Hoppus, Mitglieder der weltbekannten Rock-Band Blink 182, schockiert seine Fans nun mit einer heftigen Diagnose: Der 49-Jährige hat Krebs.

Los Angeles - Eigentlich versprach es ein gutes Jahr für die Fans von Blink 182 zu werden. Die Band hatte angekündigt, dass es noch in diesem Jahr neue Musik geben solle. Das rückt nun wohl erstmal ein wenig in den Hintergrund, stattdessen überwiegt die Sorge. Denn Mark Hoppus, Bassist der Gruppe, machte nun eine schwere Diagnose öffentlich.

Blink 182: Mark Hoppus hat Krebs - Chemotherapie seit drei Monaten

Erst hatte ein Instagram-Bild von Hoppus in einem Krankenhauszimmer die Community der Rock-Gruppe in Sorge versetzt, das kurze Zeit später wieder gelöscht wurde. Nun klärte er auf, was dahintersteckte. Der 49-Jährige ist an Krebs erkrankt. Das machte Hoppus nun selber in einer Instagram-Story öffentlich - gemeinsam mit einer emotionalen Botschaft.

Seit bereits drei Monaten unterziehe er sich einer Chemotherapie, schreibt der Musiker dort. „Ich habe Krebs. Es ist sch***** und ich habe Angst“, heißt es im Beitrag weiter. Allerdings sei er auch gesegnet mit unglaublich guten Ärzten, Familie und Freunden, die ihn durch diese schwere Zeit begleiten, so Hoppus weiter. Dem ganzen lässt er auch ein Foto von sich aus dem Krankenhaus folgen.

Blink-182-Star Mark Hoppus schreibt über Krebs-Diagnose - ein Gedanke gibt ihm Hoffnung

An welcher Art von Krebs Hoppus leidet, sagte der Bassist nicht. Trotz der langem Behandlung, die ihm noch bevorsteht, will er „hoffungsvoll und positiv“ bleiben. Mit seiner Band Blink 182 gehört er zu den großen Nummern der weltweiten Rock-Musik, bespielt seit dem Durchbruch rund um die Jahrtausendwende mit dem Song „All the small things“ die großen Bühnen der Welt. Der Gedanke, bald auch wieder auf einer solchen zu stehen, scheint ihm Kraft zu geben. „Ich kann es kaum erwarten, krebsfrei zu sein und euch alle in naher Zukunft wieder bei einem Konzert zu sehen. Ich liebe euch alle“, schreibt Hoppus via Instagram an seine gut 1,1 Millionen Follower.

Eine ähnlich tragische Geschichte gab es kürzlich noch über einen weiteren US-Star. Ein bekannter Darsteller aus der Sitcom „Friends“ machte seine Krebs-Diagnose im TV öffentlich.

Auch interessant

Kommentare