Wegen Ärzte-Pfusch?

Tragisches Unglück: Musikerin nach Schönheits-OP gestorben

Rapperin MC Atrevida
+
Musikerin MC Atrevida stirbt nach Schönheitsoperation.

Eine Operation sollte Rapperin MC Atrevida verschönern - dann kostete sie der Eingriff ihr Leben. Bei ihrer Po-OP wurden unbekannte Substanzen im Fett gefunden.

  • Eine Schock-Nachricht erreicht die HipHop-Szene.
  • Rapperin MC Atrevida will ihren Po verschönern.
  • Dann stirbt sie an den Folgen der Operation.

Die brasilianische Rapperin MC Atrevida wollte mit einer Beauty-OP ihren Po verschönern lassen. Doch die 43-Jährige zahlte dafür mit ihrem Leben. Denn angeblich wurde bei der Operation von den Ärzten gepfuscht. Daraufhin soll die Musikerin, die mit bürgerlichem Namen Fernanda Rodrigues heißt, unter anderem an den Folgen eines Nierenversagens gestorben sein.

Rapperin stirbt mit 43 nach Beauty-OP: Sie wollte sich den Po vergrößern lassen

Wie vip.de berichtete, wollte Rodrigues ihren Hintern vergrößern lassen. Dafür ließ sich die Rapperin Fett aus ihrem Rücken entnehmen und es in ihren Po spritzen. Doch nach dem Eingriff soll die Rapperin unter starken Schmerzen gelitten haben. Als sie am 26. Juli 2020 ins Krankenhaus gekommen ist, soll sie nur einen Tag später bereits an den Folgen eines Nierenversagens und einer Sepsis gestorben sein.

Die Fettabsaugung soll von einem Gynäkologen durchgeführt worden sein. Ihr eigenes Fett, welches aus ihrem Rücken in ihren Po gespritzt wurde, soll offenbar mit unbekannten Substanzen vermischt worden sein. Die Ermittlungen zu Rodrigues Tod laufen derzeit scheinbar noch. Hätte die Rapperin früher medizinische Hilfe erhalten, wäre sie jetzt angeblich noch am Leben, so die Meinung von Experten.

Rapperin stirbt mit 43 nach Po-OP: Ärzte sollen zu spät reagiert haben

Unter den letzten Instagram-Posts von MC Atrediva zeigen sich ihre Follower bereits bestürzt über den tragischen Tod der Rapperin. „Meine Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freunden“ und „Ruhe in Frieden" liest man mehrfach unter den Fotos. Manche der User zeigen sich jedoch auch schockiert über die Tatsache, dass eine Schönheitsoperation der Grund für den frühen und plötzlichen Tod der Rapperin ist. Ein Nutzer fragt sich: "Und was haben wir aus dem Ganzen gelernt? Dass wir unseren Körper trotz mancher Makel so lieben sollten, wie er ist. Man kann nie wissen, ob solche Eingriffe hundertprozentig gut gehen. Leider haben wir hiermit den Beweis, dass es man nie ganz sichergehen kann." (jbr)

Schönheits-OPs bergen immer Risiken: Eine britische Influencerin unterzog sich einem „Brazilian Butt Lift" und muss nun mit den gesundheitlichen Folgen kämpfen.

Kürzlich starb ein Disney-Star mit gerade mal 24 Jahren. Einen Monat vorher wandte er sich noch an seine Fans.

Auch interessant

Kommentare