Disstrack gegen Bushido

Bushido: Abou-Chaker-Kumpel beleidigt Deutschrapper schwer

Deutschrapper Bushido trägt einen Mund-Nasen-Schutz und steht in einem Saal des Berliner Landgerichts.
+
Deutschrapper Bushido kann Clan-Chef Arafat Abou-Chaker mit seinen Aussagen schwer belasten.

Deutschrapper Bushido wird von einem Freund des Clan-Chefs Arafat Abou-Chaker schwer beleidigt. Der 187 Strassenbande-Boss Bonez MC reagiert belustigt.

Berlin/Hamburg – Deutschrapper Bushido* tritt seit geraumer Zeit als Nebenkläger im Gerichtsprozess gegen Clan-Chef Arafat Abou-Chaker auf. Der Berliner Musiker wird nun von einem Freund Arafats in musikalischer Art und Weise beleidigt. Gemeint ist hiermit, dass der Sprechgesangskünstler SadiQ einen Disstrack gegen Bushido aufgenommen hat. In diesem werden auch Wegbegleiter des Berliners sowie seine Ehefrau Anna-Maria Ferchichi denunziert*.

Eine Reaktion Bushidos ist bisher nicht erfolgt. Dafür haben sich bereits einige Akteure der Deutschrap-Szene zu dem Disstrack geäußert. Hierzu zählen unter anderem Fler und Manuellsen, die sich klar auf die Seite von SadiQ schlagen. Kein Wunder, haben doch beide Rapper so ihre Probeme mit Bushido. Und auch der 187 Strassenbande*-Boss Bonez MC* hat reagiert: Der Hamburger* Gangster-Rapper teilt das Musikvideo zu besagtem Track in seiner Instagram-Story und stellt sich damit gegen Bushido. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare