"Hoffentlich erstickt dein fetter Vater"

Bushido beleidigt Jürgen Klopp aufs Übelste

+
Er kann es einfach nicht lassen: Beleidigen, Herabsetzen, Verhöhnen. In seinem neuen Lied "Haifisch" nimmt Skandal-Rapper Bushido BVB-Trainer Jürgen Klopp ins Visier.

Berlin - Er kann es einfach nicht lassen: Beleidigen, Herabsetzen, Verhöhnen. In seinem neuen Lied "Haifisch" nimmt Skandal-Rapper Bushido BVB-Trainer Jürgen Klopp ins Visier.

Auszug der peinlichen Kost gefällig? Bitteschön! 

"Hoffentlich erstickt dein fetter Vater an sei'm Schweinefleisch / erstickt an seinem Dosenbier / Der Jürgen Klopp in Birkenstock / Lustig, lustig, wenn ich ihm sein Maul mit meinem Gürtel stopf", singt Bushido offenbar in seinem neuen Album.

Auf Nachfrage von waz.de reagierte Klopps Verein Borussia Dortmund wenig beeindruckt. Bislang habe man davon nichts gewusst, erklärte BVB-Pressesprecher Sascha Fligge. In einer Stellungnahme heißt es: "Für Borussia Dortmund gibt es nichts Wichtigeres als Fußball. Und nichts Unwichtigeres als solche Nicht-Themen."

In der Vergangenheit hatte Bushido mit seinen Texten immer wieder für Aufregung gesorgt. Im Sommer war der Rapper wegen des Songs „Stress ohne Grund“ angezeigt worden. Der Vorwurf lautete Volksverhetzung, Beleidigung und Gewaltdarstellung.

Im Dezember war Bushido vom Stadtmagazin "Tip" zum peinlichsten Berliner des Jahres gekürt worden. Bushido habe sich im Jahr 2013 „mit gewaltverherrlichenden Texten auf Schulhof-Niveau hervorgetan“, die dem Familienvater wenig zu Gesicht stünden, teilte das Magazin damals mit.

ole

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video: Hier tritt der Sänger von „Queens of the Stone Age“ einer Frau ins Gesicht
Video: Hier tritt der Sänger von „Queens of the Stone Age“ einer Frau ins Gesicht
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Gerührter Jimmy Kimmel moderiert mit krankem Sohn
Gerührter Jimmy Kimmel moderiert mit krankem Sohn
Juliette Binoche fühlte sich gegen Weinstein gewappnet
Juliette Binoche fühlte sich gegen Weinstein gewappnet

Kommentare