Corona-Pandemie

„Aus reinem Gewissen“: Bürki-Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz verzichtet auf Corona-Staatshilfe

BVB Torwart Roman Bürki Borussia Dortmund
+
BVB-Keeper ist offiziell seit Oktober 2019 in einer Beziehung mit der Influencerin Marlen Valderrama-Alvaréz. Auf Instagram äußerte sie sich über die derzeitigen Corona-Probleme.

Marlen Valderrama-Alvaréz geht der Appell einer Dortmunder Friseurin nahe. Auf Instagram hat sie daher eine Wutrede gegen die Regierung verfasst.

Dortmund – Die derzeitige Corona-Pandemie ist wahrlich für jeden nicht einfach. Doch besonders hart treffen die derzeitigen Maßnahmen die Selbstständigen im Land – so veröffentlichte die Dortmunder Friseurin Bianka Bergler einen Hilferuf bei Facebook. Diesen hat auch Marlen Valderrama-Alvaréz (24) gesehen und ist außer sich, berichtet RUHR24.de*.

Auf Instagram hat Marlen Valderrama-Alvaréz, Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki eine emotionale Story hochgeladen*. Mit Tränen in den Augen habe sie gerade erst den Appell der Friseurin gesehen: „Das ist ein Grund, wieso ich derzeit so wenig auf Social Media sein kann. Es zerbricht mir das Herz zu sehen, wie viele Existenzen und Träume die letzten Monate kaputtgegangen sind. Es macht mich so aggro, weil die keine oder nur zu wenig Hilfe bekommen, weil sie selbstständig sind. Das macht mich so sauer.“

Für Selbstständige gibt es seit November 2020 Staatshilfe. Die soll gebeutelten Selbstständigen dabei helfen, ihre Existenzen nicht aufgeben zu müssen. Die Influencerin habe auf diese Staatshilfe jedoch „selbstverständlich“ verzichtet: „Auch wenn ich selbstständig bin, habe ich mit einem reinen Gewissen auf die Hilfe vom Staat verzichtet, weil ich denke, dass andere Leute das viel dringender brauchen. Die Leute, die einen Laden und auch mehr Angestellte als ich haben.“ *RUHR24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare