Dick eingepackt

Carsten Maschmeyer zeigt sich im Homeoffice und irritiert seine Fans: „Ist die Heizung defekt?“

Carsten Maschmeyer arbeitet während des Corona-Lockdowns im Homeoffice. Auf dem Bild trägt er einen dunkelblauen Anzug und ein Hemd.
+
Carsten Maschmeyer arbeitet während des Corona-Lockdowns im Homeoffice.

Solange es draußen noch fröstelig ist, bleibt nur, es sich drinnen gemütlich zu machen. Das scheint bei TV-Star Carsten Maschmeyer nicht so recht zu klappen. Das fällt den Fans direkt auf.

  • Auch für die Stars ist der Alltag durch den Lockdown auf den Kopf gestellt.
  • Unternehmer und TV-Gesicht Carsten Maschmeyer grüßt auf Instagram aus dem Homeoffice.
  • Einige Fans sind von einem Detail auf dem Foto allerdings etwas verwundert

Das Homeoffice hat im letzten Jahr schon für das ein oder andere Schmunzeln gesorgt. Denn die Situation, von zu Hause zu arbeiten, hat gezwungener Maßen einen Boost in Sachen Beliebtheit bekommen. Kleine Pannen im Video-Call, witzige Hintergründe und deutlich mehr Einblicke das Wohn-Ambiente der Kolleg*innen sind zum Alltag geworden. Auch für die Stars.

"Höhle der Löwen"-Investor Carsten Maschmeyer ist da keine Ausnahme. Auch er ist in Zeiten der Corona-Pandemie im Homeoffice tätig und erledigt seine Aufgaben am heimischen Schreibtisch. Einen kleinen Eindruck seines neuen Alltags teilt jetzt auf Instagram.

Carsten Maschmeyer auf Instagram: Follower mit detailverliebter Beobachtung

Bei über 26.000 Followern lassen die üblichen Grüße in der Kommentarspalte nicht lange auf sich warten. Einen guten Wochenstart wünschen die einen, bewundernde Worte verlieren die anderen. Ein Fan will bei Maschmeyers Büro sogar Parallelen zum Oval Office des US-Präsidenten erkannt haben. Eine Kaskade der Schmeicheleien.

Doch die ein oder andere Anmerkung gibt es dann doch. Manch einem sticht ins Auge, dass Maschmeyer für einen Tag zu Hause ziemlich warm gekleidet ist. Tatsächlich hüllt sich der Unternehmer in einen dreilagigen Zwiebel-Look, der auch einem winterlichen Spaziergang gewachsen wäre. „So kalt zu Hause?“, fragt ein Nutzer mit einem Augenzwinkern. Der logische Schluss für einen anderen: „Die Heizung scheint defekt zu sein im Homeoffice!?“

Arbeitet der Vox-Juror im Homeoffice wirklich? Einige melden Zweifel an

Andere beschäftigt mehr die Inszenierung des Bildes. Der Schreibtisch erscheint einigen bemerkenswert leer für einen so beschäftigten Mann. Ein anderer Follower glaubt gar nicht so recht an die intensive Arbeit. Er untertitelt das Bild mit einem Lach-Emoji: „Wenn der Chef reinkommt und ich versuche, beschäftigt auszusehen.“ Gut nur für Maschmeyer, dass er der Chef ist und sich im schlimmsten Fall selbst ermahnt. (mam)

Auch interessant

Kommentare