1. tz
  2. Stars

Cathy Hummels stößt auf Corona-Impfung an: Fans laufen gleich wegen zwei Fails Sturm

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Cathy Hummels feiert ihre Corona-Impfung mit einem Video.
Cathy Hummels feiert ihre Corona-Impfung mit einem Video. © Screenshot: Instagram/cathyhummels

Cathy Hummels ist nun offenbar komplett gegen das Coronavirus geimpft. Der TV- und Instagram-Star feiert das und kassiert gleich doppelt Kritik von den Fans.

München - „Girls just wanna have fun“ - mit dem bekannten Song von Cindy Lauper unterlegt Cathy Hummels ihren neuesten Instagram-Post und nimmt das Lied auch gleich zum Motto des Videos, das sie an ihre Fans schickt. Darin gönnt sie sich ein Gläschen Schampus und inszeniert ein Gruppen-Anstoßen - mit sich selbst. So weit so gut. Doch gemeinsam mit dem Text, den die Influencerin dazu schreibt, sorgt die Aktion für doppelten Unmut bei ihren Followern.

Cathy Hummels sorgt mit Instagram-Post zur Corona-Impfung für Fan-Wut

„Während Corona sah das oft so bei mir aus! Selbstgespräche und lauter Cathys“, meint Cathy zu ihrem lustig gemeinten Clip. Doch dann schreibt sie: „Ab heute bin ich dauerhaft negativ getestet und die Zeit mit sich selbst anzustoßen ist jetzt : OFFICIALLY OVER“. Mit den Hashtags bestätigt sie dann, dass sie damit zum Ausdruck bringen möchte, dass sie nun komplett gegen Corona geimpft sei. Ein „Cheers“ rundet den Post ab.

Doch der Instagram-Beitrag trifft nicht wirklich den Geschmack der meisten ihrer Follower. Und das hat gleich zwei Gründe.

Einerseits monieren etliche User, dass Cathy zuvor keineswegs permanent allein gewesen sei. „Selbstgespräche??? Bei dem ganzen Besuch“, meint etwa ein User. Ein anderer schlägt in dieselbe Kerbe und meint, dass bei Cathy Hummels „auch ohne Impfung die Bude voll war“.

Fan-Ärger nach Cathy Hummels‘ Post: „Sorry, aber das ist nicht ganz korrekt“

Doch die meisten Kommentare stören sich daran, dass Cathy einfach davon ausgeht, dass mit der zweiten Corona-Impfung die Pandemie für sie beendet sei. „Bitte aufhören solche Unwahrheiten in die Welt zu tragen“, meint ein User. Ein anderer führt aus: „Sorry, aber das ist nicht ganz korrekt. Man kann sich trotz zweifacher Impfung infizieren oder Überträger sein. Bitte denkt nicht Ihr seid in Sicherheit nur weil zweifach geimpft.“

Ein Dritter meint ebenfalls: „Äh...man ist aber dennoch Überträger falls man infiziert ist, was das ganze natürlich erschwert da man eine eventuelle Infektion nicht wirklich merkt. Durch eine Impfung hat man nicht wirklich was gewonnen ausser dass man selbst wohl nicht schwer erkranken kann. Ich bin auch doppelt geimpft, Asthmatikerin und habe mein Kind angesteckt...ohne Symptome.“

Und so liest sich der Kommentar-Verlauf immer weiter. Tatsächlich haben die User Recht: Trotz einer vollständigen Impfung besteht eine Restwahrscheinlichkeit, dass man sich mit Covid-19 infiziert. Das RKI schreibt dazu etwa: „Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person trotz vollständiger Impfung PCR-positiv wird, ist bereits niedrig, aber nicht Null. In welchem Maß die Impfung darüber hinaus die Übertragung des Virus weiter reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden. Auf Basis der bisher vorliegenden Daten ist davon auszugehen, dass die Viruslast bei Personen, die trotz Impfung mit SARS-CoV-2 infiziert werden, stark reduziert und die Virusausscheidung verkürzt ist. In der Summe ist daher das Risiko einer Virusübertragung stark vermindert.“  (rjs)

Auch interessant

Kommentare