Immer wieder Atemnot

Cathy Hummels sorgt sich um Sohn Ludwig: „Eines der schlimmsten Gefühle“

Cathy Hummels und ihr Sohn Ludwig auf einem Selfie
+
Cathy Hummels Sohn Ludwig leidet vermutlich an einer Krankheit, die auch schon seine Mutter quälte.

In ihrer Kindheit wäre Influencerin und Moderatorin Cathy Hummels beinahe erstickt - jetzt scheint Sohn Ludwig die gleiche Erkrankung wie seine Mutter zu haben.

Dortmund - Er ist erst drei Jahre alt, doch schon jetzt ist das Umfeld von Ludwig, dem Sohn von Influencerin Cathy Hummels und Fußball-Profi Mats Hummels ständig in Alarmbereitschaft: Der Junge bekommt teilweise nur schwer Luft, in der Vergangenheit kämpfte er außerdem bereits zweimal gegen das RS-Virus, das vor allem bei kleinen Kindern eine massive Atemwegsinfektion verursachen kann. In einem Interview mit RTL.de sprach die Influencerin jetzt über die Sorge um ihren Sohn - und erzählt, wie sie selbst als Kind beinahe erstickt wäre.

Cathy Hummels: Die Probleme von Sohn Ludwig wecken dramatische Erinnerungen - „Ich wäre fast erstickt“

Die rasselnde Atmung von Ludwig, die „dann wie so ein Kachelofen ist, der so richtig röchelt“ kennt Cathy Hummels aus der eigenen Kindheit, sie selbst litt damals schwer unter ihrer Asthma-Erkrankung und diversen Allergien. Im Alter von sechs Jahren hatte sie bei einer Freundin ihren ersten heftigen Asthma-Anfall, an den sie sich im RTL-Gespräch erinnert: „Das ist mit eines der schlimmsten Gefühle, dass du nicht mehr atmen kannst. Das muss man sich vorstellen, das ist wie durch einen Strohhalm atmen, und den presst du immer langsamer zu.“ Beinahe hätte sie dieser Vorfall das Leben gekostet: „Ich wäre fast erstickt. Zwei Minuten länger und ich würde hier nicht mehr stehen“.

Cathy Hummels: Sie ist schon gegen das Coronavirus geimpft

Für eine tatsächliche Diagnose ist der dreijährige Ludwig noch zu jung, trotzdem ist sich die 33-Jährige ziemlich sicher, dass es sich um eine Asthma-Erkrankung handelt: „Wir gehen auch davon aus, dass er es hat.“ Dementsprechend hat die Influencerin für den Ernstfall vorgesorgt, ein Inhalationsgerät ist immer im Gepäck, das Umfeld des Kleinen weiß Bescheid und kann so im Zweifel schnell reagieren.

Auch Labradorhündin Coco konnte aufgrund der Tierhaar-Allergie von Ludwig nicht bei der Familie wohnen bleiben, sondern fand bei Cathy Hummels Schwester ein Zuhause. Ihre eigene Erkrankung hat die 33-Jährige mittlerweile gut im Griff, und als Mitglied der Risikogruppe konnte auch gegen das Coronavirus schon geimpft werden - eine Ansteckung wäre auch für ihren Sohn zur großen Gefahr geworden. (eu)

Bezüglich ihres Jobs tischte Hummels dem kleinen Ludwig allerdings ein ziemliches Märchen auf - das machte die Follower auf Instagram wütend.

Auch interessant

Kommentare