1. tz
  2. Stars

Entscheidung um Charlène von Monaco gefallen: Auch Palast meldet sich zu Wort

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Charlene, Fürstin von Monaco, nimmt an der Beerdigung des Zulu-Königs G. Zwelithini teil.
Charlene, Fürstin von Monaco, nimmt an der Beerdigung des Zulu-Königs G. Zwelithini teil. (Archiv) © Phill Magakoe/dpa

Fürstin Charlène von Monaco ist offenbar auf dem Weg nach Hause ins Fürstentum. Dort würde sie ihre Familie nach Monaten der Trennung wiedersehen.

Durban - Es sind wunderbare Nachrichten! Fürstin Charlène von Monaco steht offenbar kurz davor in das Fürstentum zurück zu kehren. Nach einem aktuellen Bericht der Bild hat sie am Sonntag die Heimreise nach Europa angetreten.

Dem Bericht nach traf Charlène gegen 22 Uhr deutscher Zeit am Flughafen in Durban ein. Dort soll sie sogar vom Zulu-König Misuzulu kaZwelithini verabschiedet worden sein. Der König ist ein enger Freund der Fürstin.

Charlène von Monaco fliegt zu ihrer Familie: Heimreise nach Monaten der Trennung

Um kurz vor 23 Uhr soll Charlène dann die Regierungsmaschine aus Monaco betreten haben.

Damit endet wohl eine monatelange Hängepartie und eine lange Leidenszeit für die Fürsten-Familie.

Charlène war Anfang des Jahres nach Südafrika gereist und wollte dort nur einige Tage verbringen. Doch wegen einer HNO-Infektion bekam sie Reiseverbot - musste in der Zwischenzeit sogar zweimal operiert werden. Dadurch war die Fürstin über Monate von ihrem Mann Fürst Albert und ihren beiden Kindern getrennt.

Nur für wenige Tage war Albert mit den Kindern zum Ende des Sommers nach Südafrika gereist.

Diese Trennung hatte Spekulationen um eine Ehekrise der Grimaldis befeuert. Zudem sorgten sich viele Royal-Fans um Charlène von Monaco. Auf Fotos wirkte sie extrem abgemagert und blass.

Doch nun soll ein Arzt der Fürstin die Reise-Erlaubnis erteilt haben, wie die Bild weiter berichtet. Das entspricht auch den Angaben, die Albert zuvor gemacht hatte.

Eine Palast-Sprecherin sagte nun dem Blatt: „Die Prinzessin ist gut gelaunt und freut sich auf die Heimkehr“. (rjs)

Auch interessant

Kommentare