1. tz
  2. Stars

Charlène von Monaco: Kaum zurück, schon folgt nächste traurige Nachricht

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Fürstin Charlène
Monatelang hing Fürstin Charlène von Monaco wegen Gesundheitsproblemen nach einer komplizierten Operation in Südafrika fest - nun ist sie wieder in Monaco, muss sich aber schonen. © Chantell Wittstock/The Princess Charlene Of Monaco Foundation/dpa

Charlène von Monaco ist wieder in der Heimat. Doch den ersten offiziellen Termin sagte die Fürstin nun ab.

Monaco - Schon seit Monaten sorgen sich die Royal-Fans um Fürstin Charlène von Monaco. Zweimal musste sie sich unter Vollnarkose operieren lassen, konnte nach einer HNO-Infektion monatelang nicht aus Südafrika in ihre Heimat reisen und war von ihrem Mann und den Kindern getrennt. Doch auch nach ihrer Rückkehr sorgt nun eine Nachricht für Wirbel.

Neuer Wirbel um Charlène von Monaco: bei Nationalfeiertag nicht mit dabei

Die Fürstin wird an diesem Freitag nicht am Nationalfeiertag Monacos teilnehmen. Für eine gute Wiederherstellung ihrer Gesundheit sei eine Periode der Erholung und Ruhe erforderlich, teilte der Fürstenpalast in Monaco am Dienstag mit.

Die medizinischen Behandlungen seien erschöpfend gewesen, Charlène müsse sich auch von einem Zustand der allgemeinen Erschöpfung erholen.

Nach abgemagerten Bildern der Fürstin hatte man gehofft, dass sich ihr Zustand in der Heimat wieder verbessert. Nun die neue Sorgen-Nachricht.

Charlène von Monaco noch im Palast? Aufenthaltsort wird geheim gehalten

Diese Entscheidung wird allerdings auch nicht bei den anhaltenden Gerüchten um eine Ehekrise von Charlène und Fürst Albert helfen. Diese waren durch die monatelange Trennung hochgekocht. Nach der Rückkehr hieß es nun sogar, dass Charlène aus dem Palast ausziehen könnte und eine Wohnung in dem Stadtstaat im Süden Frankreichs beziehen könnte.

Wo sie sich aktuell aufhält, hält der Palast indes geheim. Offiziell heißt es, man halte dies zurück, um Ruhe und gesundheitliche Wiederherstellung zu gewährleisten.

Wie der Fürstenpalast in Aussicht stellte, wird Charlène wieder in der Öffentlichkeit auftreten, sobald ihre Gesundheit dies zulässt. Über die gesundheitliche Erholung der Fürstin werde in den kommenden Wochen vor Weihnachten informiert. Bis dahin bitte das fürstliche Paar um Respekt für seine Privatsphäre und seine Familie. (rjs mit dpa)

Auch interessant

Kommentare