Chrissy Teigen im Krankenhaus

Die schwangere Chrissy Teigen braucht Blut-Transfusionen

Chrissy Teigen ist zurzeit mit ihrem dritten Kind schwanger. Ein Grund zur Freude, doch Chrissy und John Legend machen momentan eine schwere Zeit durch...

Chrissy Teigen mit Ehemann John Legend auf dem roten Teppich
  • Chrissy Teigen (34) musste aufgrund von Blutungen im Krankenhaus eingeliefert werden.
  • Die schwangere Frau von John Legend bekam bereits zwei Blut-Transfusionen, bereits seit einem Monat befindet sich die 34-Jährige in Bettruhe.
  • Das Model und ihr Baby müssen die nächsten Wochen stark sein, um die Gefahrenzone der Schwangerschaft zu überstehen.

Los Angeles – Chrissy Teigen (34) liegt mit besorgniserregenden Blutungen im Krankenhaus. Das Model ist zur Zeit mit ihrem dritten Kind schwanger, seit Beginn der Schwangerschaft kämpft die 34-Jährige gegen ständige Blutungen. Die werdende Mutter meldet sich jetzt mit einem Update zu ihrem Gesundheitszustand, Fans spekulierten bereits warum sich die Frau von John Legend im Krankenhaus befindet. Seit Sonntagabend (27. September) ist das Model bereits im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles. Zuvor hatte der Social Media-Star mit ihren Followern geteilt, dass sie sich schon seit Wochen nur im Bett aufhalten darf. Der Grund dafür ist ernst, denn Teigen leidet unter ständigen Blutungen seit sie wieder schwanger ist. Nun sind diese wohl so stark geworden, dass die dreifache Mutter in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zum Glück leistet Chrissys Ehemann John Legend ihr Gesellschaft im Krankenhaus, das Paar lebt auch mit Teigens Mutter zusammen, die sich in der Zwischenzeit sicher um die anderen zwei Kinder der beiden kümmert.

Blut-Transfusionen, weil die Blutungen einfach nicht aufhören wollen 

Chrissy berichtete ihren Fans in einer Instagram-Story, dass sie seit Wochen aufgrund ihrer Blutungen nur im Bett liegen kann – nur kurze Toilettengänge sind erlaubt, zwei mal die Woche ein Bad. Um sich und das Baby nicht zu gefährden, lag Teigen bereits einen Monat im Bett.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Bedrest chronicles. @chrishimmm (who went from my first assistant, getting me llamas on a whim and any flowers you received in the past 5 years, she picked) to now, my head of brand operations for @cravingsbychrissyteigen! She has been here for it allll. Anyhoo, she isn’t kneeling and feeding me chocolate here. Well I guess she kind of is. But it’s for work!!! We have something verrrrrrrry cool coming and I CANNOT WAIT!!! I’ll be showcasing more of team cravings in the next few weeks, as the team has really come together and I am just SO proud of them and what we have built. My dream for everyone is they love what they do and feel fulfilled in every way. I want to laugh and be stupid and silly and have dumb parties because it’s Tuesday, celebrate every birthday with an hour nap or hour of television (@mindykaling) and make dreams happen on the daily. I love what @cravingsbychrissyteigen has become and I cannot wait for you guys to see what we have in store...in store...innnn store. Ah!!! Anyhow, @chrishimmm, my right hand, my brain holder. Thank you for all these wonderful years past, and the future to come!

A post shared by chrissy teigen (@chrissyteigen) on

Doch nun schien auch diese Maßnahme nicht mehr zu reichen, denn die Blutungen sind so stark geworden, dass das Model eine Blut-Transfusion braucht! Ihre Blutungen beschrieb sie, als hätte jemand einen Wasserhahn aufgedreht. Das klingt für eine schwangere Frau wirklich besorgniserregend! Chrissy und John nehmen die Situation sehr ernst und suchten direkt einen Arzt auf. Seit die 34-Jährige im Krankenhaus ist, hat sie bereits zwei Blut-Transfusionen bekommen.

Das Model erklärte ihren Followern, dass ihre Plazenta sehr schwach sei. Dabei verriet sie, dass sie einen Jungen erwartet - und dem ungeborenen Sohn ginge es jedoch zum Glück gut! Die nächsten Wochen werden für Teigen und ihren Mann John sicher sehr hart werden, denn im Moment befindet sich Chrissy noch in einer gefährlichen Zeit ihrer Schwangerschaft. Bereits mit ihren zwei anderen Kindern, Luna (4) und Miles (2), hatte das Model Probleme mit ihrer Plazenta, die beiden Babys wurden früher geholt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/Ian West/PA Wire/dpa

Auch interessant

Kommentare