Foto mit Seltenheitswert!

Der Sohn von Tom Cruise voll verändert - Schluss mit Babyface

Connor Cruise mit seinem Vater Tom im Jahr 2009
+
Connor Cruise mit seinem Vater Tom im Jahr 2009

Nicole Kidmans und Tom Cruise’ Sohn Connor zeigt sich total verwandelt. Auf Instagram gibt der Adoptivsohn der Stars einen seltenen Einblick.

  • Connor Cruise, der Adoptivsohn der Hollywood-Superstars Nicole Kidman und Tom Cruise, scheut das Rampenlicht.
  • Nun hat der 26-Jähriger aber einen privaten Schnappschuss von sich auf Instagram gepostet. 
  • Auf dem Foto ist Connor fast nicht wiederzuerkennen. 

Costa Rica – Da muss muss man schon zweimal hingucken: Connor Cruise, der gemeinsame Sohn von Nicole Kidman (53) und Tom Cruise (58), der neulich ausgerastet ist, präsentiert sich mit einem seltenen privaten Foto auf Instagram. Und darauf ist er fast nicht wiederzuerkennen. Auf dem geteilten Foto ist Conor auf einem Boot vor Costa Rica zu sehen. Strahlend und sichtlich stolz hält er seinen Fang, einen großen Fisch, in die Kamera. Offenbar ist er auf einem Angelausflug unterwegs. Er trägt eine Sonnenbrille und Vollbart - der einen schon genauer hingucken lässt, ob es sich dabei wirklich um den Sohn der Hollywood-Stars handelt. Auch wenn man keinen genauen Blick auf das Gesicht werfen kann, ist es ein Foto mit Seltenheitswert. Denn der 26-Jährige bleibt der Öffentlichkeit eher fern und lebt zurückgezogen. 

Nicole Kidman und Tom Cruise waren von 1990 bis 2001 verheiratet. Während dieser Zeit adoptierten sie zwei Kinder - Connor (heute 26) und Bella (heute 28). Nach der Scheidung des einstigen Hollywood-Traumpaars blieben die beiden Kinder bei Tom Cruise. In der Öffentlichkeit stehen und standen sie nicht. Lediglich die Instagram-Profile geben ein wagen Einblick in das Leben von Connor und Bella. Connor soll aktuell in Florida leben und dort Musik machen, während seine Schwester mit ihrem Ehemann Max Parker in einem Vorort Londons leben soll. Der Inhalt ihres Instagram-Accounts lässt vermuten, dass Bella sehr an Kunst interessiert ist, da vor allem Kunstwerke die Seite zieren. Auch ein Bild von ihr, das sie vergangenes Jahre gepostet hat, ist zu finden.

Tochter Bella hat ihr Herz an England verloren

Dass es Bella nach England gezogen hat, wundert ihre berühmte Mutter nicht. Wie Kidman in einem Interview mit Vanity Fair von 2019 verraten hatte, fühle sich ihre Tochter mehr wie eine Engländerin. Die Oscar-Preisträgerin vermutet, dass das daher komme, da die Familie während Dreharbeiten zu Filmen wie „Portrait of a Lady” (1996), „Mission Impossible” (1996) und „Eyes Wide Shut” (1999) dort gelebt hatte. Beide Kinder hätten einen englischen Akzent gehabt, also sie klein waren, so Nicole weiter. Ansonsten gibt sich Nicole für gewöhnlich schweigsam, wenn es um ihre Adoptivkinder mit Tom Cruise geht. Im gleichen Interview hatte sie jedoch verraten, wie sie damit umgeht, dass ihre Kinder Mitglieder bei der umstrittenen religiösen Bewegung Scientology sind. Sie seien erwachsen. Sie könnten ihre eigenen Entscheidungen treffen. Sie hätten die Entscheidung getroffen, Scientologen zu werden und als Mutter sei es ihre Aufgabe, sie zu lieben, so die Darstellerin. Tom Cruise selbst ist wohl das bekannteste Prominenten Aushängeschild von Scientology.

Im Jahr 2006 gab die Schauspielerin ihrer großen Liebe, dem Country-Sänger Keith Urban (53), das Ja-Wort. Mit ihm bekam sie zwei Töchter - Sunday Rose (12) und Faith Margaret (10). Letztere Tochter wurde von einer Leihmutter ausgetragen. Tom Cruise fand mit Katie Holmes (42) eine neue Frau an seiner Seite, zusammen haben sie Tochter Suri (14). Die beiden heirateten ebenfalls 2006, sind seit 2012 jedoch wieder geschieden. 

Auch interessant

Kommentare