Missbrauchsskandal aus Hollywood

Ex-Teenie-Star veröffentlicht Doku über Missbrauch und nennt Namen - einer sei weltweit bekannt

80er-US-Kinderstar Corey Feldman enthüllt in einer Doku über seine Missbrauchserfahrung die Namen seiner Peiniger. Einer davon sei weltweit bekannt.

  • 80er-Teenie-Star Corey Feldman veröffentlicht Doku über Missbrauch.
  • Darin nennt er erstmals die Namen seiner Peiniger.
  • Einer davon sei überall bekannt.

München - Endlich bringt er seine Wahrheit ans Licht. Der in den 80ern gefeierte US-Teenie-Star Corey Feldman veröffentlicht in der laut stern.de selbst finanzierten Dokumentation „My Truth - The Rape of the two Coreys“ erstmals die Namen derjenigen, die ihn und seinen bereits verstorbenen Schauspielkollegen Corey Haim in ihrer Kindheit sexuell missbraucht haben sollen. 

Ex-Teenie-Star Corey Feldman nennt in Doku erstmals Namen

Es könnte nach dem Fall Harvey Weinstein der zweite große Missbrauchsskandal aus der amerikanischen Filmindustrie werden. Corey Feldman, der bereits ein Buch über seine Missbrauchserfahrungen aus der Zeit als US-Teenie-Star geschrieben hat, will in der Doku „My Truth“ erstmals Namen nennen. Dies wurde ihm laut stern.de für sein Buch von seinem damaligen Verleger verwährt. Einer der Täter sei jedoch eine weltweit bekannte Persönlichkeit. Ähnlich wie Weinstein sei dieser in Hollywood eine prominente Größe, vor dem viele Angst hätten. Das geht aus einem Zitat von Feldman in einer amerikanischen Talkshow hervor. 

Ex-Teenie-Star Corey Feldman erfüllt den Wunsch des verstorbenen Corey Haim 

„My truth - The Rape of the two Coreys“ - der Titel der Dokumentation verrät bereits, dass Feldman nicht der einzige war, der von den dort genannten Tätern missbraucht worden sein soll. Seinem Schauspielkollegen und NamensträgerCorey Haim habe er laut stern.de mit der Doku den kurz vor dessen Tod geäußerten Wunsch erfüllt: Haim wollte, dass der Missbrauch ans Licht gebracht wird und ihre Wahrheit erzählt wird. Zehn Jahre nach seinem Tod wird dies nun Wirklichkeit. Die „zwei Coreys“ lernten sich bei den Dreharbeiten zu „The Lost Boys“ kennen. Feldman wurde außerdem durch die beiden Filme „Die Gonnies“ und „Stand by me“ als Schauspieler berühmt.

Weltweit kann die Doku gegen Bezahlung eines elektronischen Tickets am 10. März live über die Webseite mytruthdoc.com von Feldman gestreamt werden.

jbr

Rubriklistenbild: © AFP / Jerod Harris

Auch interessant

Kommentare