1. tz
  2. Stars

Quarantäne-Notruf auf Pappkarton von alter Dame geht viral - „Brauche mehr ...“

Erstellt:

Kommentare

Comeback der Getränkedose geht weiter
Eine 93-jährige Frau braucht ihr tägliches Bier: „Sind Vitamine drin.“ © picture alliance/dpa / Angelika Warmuth

Wegen der Corona-Pandemie sollen Senioren in den USA zu Hause bleiben. Das hält eine 93-Jährige konsequent ein - gerät aber in unerwartete Schwierigkeiten.

Pittsburgh - Schwierig, wenn in diesen Zeiten die Vorräte knapp werden - und man dann als Seniorin auch noch angehalten ist, wirklich zu Hause zu bleiben. Der 93-jährigen Olive Veronesi im amerikanischen Pittsburgh ist das Bier ausgegangen. Mit der Art und Weise, wie sich die 93-Jährige zu helfen wusste, hat sie in kürzester Zeit regionale Bekanntheit erlangt.

Jeden Tag trinkt die 93-Jährige eine Dose ihres Lieblingsbiers, wie sie dem Fernsehsender KDKA-TV erklärte. „Da sind Vitamine drin, das ist gesund, solang man es nicht übertreibt“, sagt Veronesi.

Corona: Rentnerin in Quarantäne und das Bier geht aus

Nun ging ihr Vorrat aber bedenklich zur Neige. Nur noch zwölf Dosen seien übrig gewesen, sagte sie dem Sender. Da auch in den USA wegen der Corona-Pandemie mittlerweile strenge Ausgangssperren* gelten, wollte sie aber das Haus nicht verlassen - „um die Corona-Kurve abzuflachen“. Einer Infektion will sie auf jeden Fall aus dem Weg gehen. Die 93-Jährige ergriff eine ungewöhnliche Maßnahme, um Nachschub zu erhalten - und wurde erhört. Genauer gesagt: gesehen.

Denn auf kleinen Pappkarton schrieb sie: „Ich brauche mehr Bier.“ Das Plakat und eine Dose Bier hielt sie gegen das Fenster zur Straße. Und wurde fotografiert.

Rentnerin erhält nach Corona-Hilferuf viel Zuspruch

Innerhalb kürzester Zeit wurde das Foto auf der Facebookseite von KDKA-TV über 50.000 Mal kommentiert und geteilt - und machte in den Netzwerken die Runde. Zig Menschen machten sich nach Angaben des Senders auf, um der alten Dame Bier vorbeizubringen. Aus der ganzen Welt prosteten ihr Bier-Liebhaber aus der Quarantäne zu. 

Die größte Lieferung erhielt sie jedoch von ihrer Lieblingsbrauerei Molson Coors: In einer Extralieferung brachten zwei Angestellte 10 Packen Dosenbier vorbei. Auf dem Video von KDKA-TV ist zu sehen, wie die durstige Rentnerin sogleich eine Dose fachgerecht öffnet und einen Zug nimmt. „Das schmeckt gut“, sagt sie.

„Mehr Bier“: Lieferdienst kommt Rentnerin zu Hilfe

Offenbar waren so viele Menschen von der herzigen alten Dame gerührt, dass die Vorräte nun wieder mehr als gefüllt sind und zwischenzeitlich ein neues Plakat nötig wurde: „Habe mehr Bier bekommen“, steht darauf, verziert mit einem Herz. - auch das ging in den sozialen Medien viral: „Sie braucht ihr Bier“ - kommentierte eine Twitter-Userin und teilte das Foto:

Aus den Kommentaren auf Facebook wird klar: Olive hatte schon vorher eine große Fangemeinde in der Nachbarschaft. Obwohl viele die Aktion der hochbetagten Rentnerin lustig finden und von der Fitness Olive Veronesis begeistert sind, gibt es auch kritische Stimmen, die angesichts der hohen Dunkelziffer an alkoholkranken Rentnern wohl nicht ganz unberechtigt sind: „Wenn eine alte Frau mehr Bier verlangt, ist das lustig und herzerwärmend“, kommentierte ein User. „Aber wenn ich das sage, bin ich Alkoholiker.“

Wieder Bier verkaufen würden auch gern die bayerischen Wirte. Ein lauter Warnruf kommt nun von einem Münchner Wirtskeller-Chef.

*Merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare