Sänger wegen Komplikationen gestorben

Corona: Ex-Kinderstar stirbt mit 34 Jahren - er war auch in einer Netflix-Serie zu sehen

Der US-Sänger und ehemalige Kinderstar Chris Trousdale ist an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

  • Der ehemalige Kinderstar Chris Trousdale ist im Alter von 34 Jahren verstorben.
  • Der Sänger erlag nach Komplikationen einer Covid-19-Erkrankung.
  • Trousdale war zwischen 1999 und 2002 Mitglied der US-Pop-Band „Dream Street“.

Burbank/USA - Die Fans der 2000er US-Pop-Band „Dream Street“ trauern um eins ihrer Idole. Das Bandmitglied Chris Trousdale verstarb im Alter von 34 Jahren am 2. Juni in Burbank, Kalifornien.

US-Sänger Chris Trousdale erliegt Coronavirus: Ex-Mitglied von „Dream Street“ stirb in Burbank/USA

Chris Trousdale wurde 1985 in New Port Richey, Florida, geboren. Schon früh verschrieb er sich der Musik. Bereits mit acht Jahren sang er am Broadway unter anderem mit Disney-Star Ashley TisdaleRicky Martin und Lea Michele von der Serie Glee. Damals war er auch Mitglied der Kinder-Band „The Broadway Kids“. 1999 schloss er sich der US-Pop-Band „Dream Street“ an. 2001 brachte die Band ihr erstes Album raus und verkaufte es über eine Million Mal in den USA. Ein Jahr und ein Album später trennte sich die Band bereits wieder. Dazu kam es wegen eines Rechtsstreits zwischen den Eltern und Managern der jungen Künstler. 

Chris Trousdale: Trauer ehemaliger Bandkollegen „Es schmerzt mich“

Gegenüber Fox News bestätigte ein Bekannter den Tod des Sängers: „Schweren Herzens bestätigen wir, dass Chris Trousdale am 2. Juni 2020 an einer unbekannten Krankheit gestorben ist. Er war ein Licht für so viele und wird von seiner Familie, seinen Freunden und Fans auf der ganzen Welt sehr vermisst werden.“

Chris Trousdales ehemaliger Bandkollege Jesse McCartney war ebenfalls von der Nachricht geschockt. Auf Instagram schrieb er: „Es schmerzt mich zu sagen, dass ein alter Freund, Chris Trousdale, aus meinen frühen Tagen in der Musikbranche aufgrund von Covid-19-Komplikationen verstorben ist. Chris war eine sehr charmante Person mit grenzenlosem Talent.“ Er ist nicht der erste Promi, der mit dem Virus in Kontakt kam. Auch der nur ein Jahr ältere US-Rapper Fred The Godson starb an einer Corona-Infektion.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

It pains me to say that an old friend, Chris Trousdale, from my early days in the music industry has passed away due to complications from COVID-19. Chris had an explosively charming personality with boundless amounts of talent. Together we made up two of the five members of a boyband called DreamStreet. We were young kids with budding talent who shared an overwhelming love for music and performing. Chris, in my opinion, was the most popular among us, who had a way of drawing every eye to what he was doing on stage. As an incredibly trained dancer, he would pick up an entire dance number in a matter of minutes; something that would take the rest of us days. I truly envied him as a performer. We were a part of something people never get to experience in an entire lifetime at the tender ages of 12 and 14. Although we were a band for only 3 years, at that age, it felt like a lifetime and we built a real brotherhood. In later years, we would grow apart as our lives would take different turns, but I would often reflect on our early days together and think about how exciting it all was. My deepest sympathies go out to his mother whom I know cherished him dearly. RIP Chris. I’ll never forget your smile. #DreamStreet #ChrisTrousdale

Ein Beitrag geteilt von Jesse McCartney (@jessemccartney) am

Viel Fans erschütterte die Botschaft von McCartney. „Oh Mann, tut mir leid das zu hören. Er war ein super netter Kerl“, kommentierte ein Fan.

Chris Trousdale startete nach Aus von „Dream Street“ Solo-Karriere

Nach seiner Zeit bei „Dream Street“ startete Trousdale seine Solo-Karriere. Allerdings wurde seine Musik nie wieder so populär wie damals. Er betätigte sich auch als Schauspieler und spielte einige Nebenrollen in Filmen und Serien. Unter anderem war er in der Netflix-Erfolgsserie „Lucifer“ zu sehen. 

Eine Musikerin starb mit nur 43 Jahren - an den Folgen einer Schönheits-OP.

Am selben Tag wie Trousdale starb auch ein bekannter deutscher Musiker. Der Schlagersänger Werner Böhm, der auch unter dem Alias Gottlieb Wendehals bekannt war, starb in der Nacht zum Dienstag, 2. Juni. „stern TV“-Moderator Steffen Hallaschka konnte bei der letzten Sendung nicht dabei sein. Der 48-Jährige befindet sich in Quarantäne.

Indessen trauert die amerikanische Film- und TV-Welt um die beliebte „Friends“- und „Sex and the City“-Darstellerin Mary Pat Gleason. Sie wirkte vor allem in Hintergrund-Rollen.

Komikerin Carolin Kebekus leiht ihren Instagram-Account einen Tag zwei Wissenschaftlerinnen und Corona-Expertinnen aus: Unter dem Hashtag „#picthemic“ nutzen sie die Reichweite einiger Prominente, um wichtige und fundierte Botschaften über das Virus zu teilen.

md

Rubriklistenbild: © Screenshot Chris Trousdale/Instagram

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportidol aus Rosenheim aktuell aus
Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Sportidol aus Rosenheim aktuell aus
Moderne Nähmaschinen für Einsteiger
Moderne Nähmaschinen für Einsteiger
TV-Star in See gefunden: Todesursache geklärt - sie musste nicht lange leiden
TV-Star in See gefunden: Todesursache geklärt - sie musste nicht lange leiden
Herzogin Meghan: Auf der Suche nach der neuen Rolle
Herzogin Meghan: Auf der Suche nach der neuen Rolle

Kommentare