„The Brain“ gibt poetische Coronavirus-Ratschläge 

Evelyn Burdecki: Im Bikini reimt sie das Coronavirus wortwörtlich an die Wand 

Evelyn Burdecki Bikini

Jeder versucht aktuell sein Bestes um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, auch Evelyn Burdecki. Die Blondine „The Brain“ reimt gegen das Virus. 

  • Auch die Promis machen sich über die Ausbreitung des Coronavirus* Gedanken
  • Viele rufen zur Solidarität auf, erinnern daran sich und die anderen zu schützen und versuchen keine Panik zu verbreiten
  • Evelyn Burdecki hat ihren eigenen Weg gefunden auf das Coronavirus aufmerksam zu machen: Die Blondine reimt 

Jeder geht anders mit der Ausbreitung des Coronavirus* um. Die einen versuchen die Meldungen zu ignorieren, andere tätigen panisch Hamsterkäufe und wieder andere versuchen an das Gemeinschaftsgefühl der Menschen zu appellieren. So auch TV-Persönlichkeit Evelyn Burdecki. Die Blondine hat sich beschlossen mit einem Reim dem Virus den Kampf anzusagen. Es folgt eine Aufdröselung des Gedichts:

Evelyn Burdecki kämpft reimend gegen das Coronavirus 

Der erste Vers des Gedichts der Blondine, auch „The Brain“ von manchen aufgrund ihrer Aussagen genannt, lautet wie folgt: „Ihr Lieben, stehen wir mit dem Rücken zur Wand, da Corona im ganzen Land?!“ Hier macht Evelyn Burdecki auf die aktuelle Situation in der ganzen Welt aufmerksam. Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus, Wirtschaft und Politik stehen der Situation hilflos gegenüber, die Menschen wissen nicht wie es weiter geht. Auf die vielen Fragen, die hier aufgeworfen werden, liefert das TV-Sternchen eine klare Antwort: „Ich sage nein, das darf nicht sein!“ und damit beginnt Evelyn Burdeckis poetischer Kampf gegen das Coronavirus*

Evelyn Burdecki sagt dem Coronavirus auf poetische Art den Kampf an 

Auch wenn sich manche vielleicht Fragen warum die hübsche Blondine ausgerechnet im Bikini ein Coronavirus-Statement abgeben muss, trägt „The Brain“ ihren Namen doch nicht umsonst. Die ehemalige Dschungelkönigin nutzt ihre Prominenz um ihre 562.000 Instagram-Follower (stand 13.03.2020) auf das Coronavirus* aufmerksam zu machen. Vor allem junge Menschen folgen dem TV-Star und genau diese stehen in der Verantwortung sich selbst und damit auch die Älteren und Kranken zu schützen. Dennoch ruft Evelyn zur Ruhe auf: „Trotzdem muss man sich natürlich schützen, aber Panik wird uns nix nützen. Deshalb passt auf euch auf und lasst sonst Euerem Leben freien lauf!“. Das Gedicht fasst sie noch einmal, wie es für einen Instagram-Star gehört, gekonnt mit einem passenden Hashtag zuammen: #coronaichmagdichnicht

Ihre Fans sind begeistert, wegen der Aussage und natürlich auch wegen dem Bikini-Schnappschuss, den die Blondine in Kombination zu ihrem kleinen Coronavirus-Reim veröffentlichte. Die User hoffen auf mehr Content dieser Art von der Blondine und wünschen ihr viel Erfolg bei der Suche nach einem Mann. Das TV-Sternchen ist nämlich in Flirt-Laune:

Was halten Sie von Evelyn Burdecki kleinem Coronavirus-Gedicht?

Laut US-Medienberichten hat sich auch der Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein möglicherweise im Gefängnis mit dem Coronavirus infiziert

agf


*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Kommentare