Beim Friseurbesuch

Corona: Münchner TV-Sternchen von Fans in die Mangel genommen - „Müsstest du nicht Maske tragen?“

Sarah Harrison und ihr Mann Dominic vor dem Münchner Rathaus.
+
Die ehemalige „Bachelor“-Beauty wohnt mit ihrer kleinen Familie in München.

Es ist nicht unüblich, dass Frauen gerne mal eine optische Veränderung wagen. Der erste Weg führt dann meistens zum Friseur. Auch ein Münchner TV-Sternchen hat sich jetzt unter die Schere getraut. Das Ergebnis gefällt ihren Fans allerdings überhaupt nicht.

  • Münchner TV-Sternchen wagt eine optische Veränderung.
  • Erst vor kurzem ist sie Mutter geworden.
  • Corona, Kind und Aussehen: Fans sehen mehrere Punkte kritisch.

München - TV-Sternchen und Social-Media-Profi Sarah Harrison wagt den Schritt zur optischen Veränderung und lässt ihre Fans hautnah daran teilhaben. Die 29-Jährige dokumentiert ihr ganzes Leben und teilt quasi jeden noch so kleinen Moment auf ihrem Instagram-Kanal. Doch genau wie andere Leute aus der Öffentlichkeit bekommt die Beauty ungefragt und sehr ungefiltert die Meinung ihrer Fans zu hören. Auch ihre aktuelle Veränderung und alles, was damit zu tun hat, haben die User sehr genau unter die Lupe genommen.

Corona: Münchner TV-Sternchen zeigt verändert - Nicht alle sind davon begeistert

Erst seit ein paar Wochen ist die zweite Tochter von der ehemaligen „Bachelor“-Beauty Sarah Harrison auf der Welt. Neben dem zweijährigen Töchterchen Mia Rose ist Kyla der neue Lebensmittelpunkt der kleinen Familie. Bei all den Instagram-Storys und süßen Schnappschüssen, die Sarah täglich teilt, hat man fast das Gefühl, live dabei zu sein. Die junge Mutter kümmert sich rührend um ihre kleinen Töchter. Bei all dem Mutterglück kann es da auch schon mal passieren, dass man andere Dinge vernachlässigt, wie z.B: sich selbst! Das wollte die Instagram-Queen jetzt allerdings ändern und unterzog sich einem Beauty-Treatment.

Corona? „Ich dachte, beim Friseur muss man Maske tragen?“: Fans kritisieren Sarah Harrison

„Ich liebe meine neuen Haare“, freut sich Sarah unter ihrem Bild. Stolz präsentiert sie ihre neue Mähne. Kürzer und blonder sind sie geworden. Auch andere Fans finden: „Steht dir richtig gut!“ Doch nicht alle schwärmen von ihrem neuen Look. Andere User zeigen sich kritisch und bemängeln gleich mehrere andere Sachen: „Ich dachte man müsste auf Haare färben in der Stillzeit verzichten, da es nicht gut ist?“, fragt ein Follower.

Ein andere versteift sich aber eher auf die mangelnden Coronavorsichtsmaßnahmen: „Ich dachte beim Friseur muss man Maske tragen... Oder in Bayern nicht?“ Wiederum anderen gefällt Sarahs Typveränderung nicht: „Gefällt mir nicht ich find dunkler viel besser“, kritisierte eine Userin.

Ein deutscher TV-Star hat sich bei der ZDF-Talkshow „Markus Lanz" indessen in einen Virologen verguckt. ProSieben-Moderator Daniel Aminati erntete für unglaubliche Aktion einen Mega-Shitstorm. TV-Moderatorin Vanessa Blumhagen zeigte kürzlich ein Urlaubsfoto und ließ damit ihre Kolleginnen vor Neid erblassen.

Auch interessant

Kommentare