„bescheiden und warmherzig“

An Corona gestorben: Film-Legende aus Klassiker „Kill Bill“ ist tot

Film- und Kampfsport-Legende Shinichi „Sonny“ Chiba war in seiner Lieblingsdisziplin Karate unschlagbar. Den Kampf gegen das Coronavirus hat er mit 82 verloren.

Tokyo – Er war eine echte Kampfsport-Legende. In Japan und nach großen amerikanischen Kino-Erfolgen auch in der ganzen Welt: Shinichi „Sonny“ Chiba, in seiner Lieblingsdisziplin Karate unschlagbar, hat den Kampf gegen das Coronavirus im Alter von 82 Jahren verloren.

„Sonny ist gestern an Covid-19 gestorben“, erklärte sein Agent Timothy Beal am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Beal sprach von „tragischen Nachrichten“. Chiba sei ein großartiger Freund und unglaublicher Klient gewesen. „So ein bescheidener, warmherziger und freundlicher Mann.“

„Kill Bill“-Star Sonny Chiba stirbt an Corona: Die Film-Welt trauert um eine Legende

Begonnen hat alles in Fukuoka im Südwesten Japans, wo Chiba 1939 als Sadaho Maeda das Licht der Welt erblickte. Früh zog es ihn in den Kampfsport. Sein Talent brachte ihm zahlreiche Film- und Serienauftritte des einflussreichen japanischen Filmstudios Toei ein. Als japanische Antwort auf Kampfsport-Legende Bruce Lee wurde Chiba mit seiner „The Street Fighter“-Trilogie weltweit berühmt. Insgesamt wirkte er an über 200 Filmproduktionen mit.

Kampfsport-Legende Sonny Chiba ist an Corona gestorben: Seine Rolle in Tarantinos „Kill Bill“ war eine Hommage an sein Lebenswerk.

Sonny Chiba: Unvergessen in Kill BIll neben Uma Thurman

Unvergessen bleibt besonders sein Auftritt in Quentin Tarantinos Klassiker „Kill Bill“: Als exzentrischer Sushi-Chef und Ex-Samurai Hattori Hanzo schmiedet er Hauptdarstellerin Uma Thurman ein Schwert aus japanischem Stahl. Schon in jungen Jahren war Tarantino von Chibas Action-Auftritten begeistert gewesen. Seine Szene: Eine Hommage an das Lebenswerk des Japaners.

Auch die Oscars Academy meldete sich am Freitag zu Wort und trauerte um die japanische Film- und Karate-Legende. „In seinen 50 Jahren auf der Leinwand ist Shinichi „Sonny“ Chiba vom Schauspieler zum Kampf-Choreografen und schließlich zur Legende gewachsen. Mit schwarzem Gürtel in sechs Kampfkunst-Disziplinen verband er Härte und Tiefe. Zu sehen war er in Filmen wie „The Street Fighter“, „Kill Bill 1“ und „The Fast and the Furious: Tokyo Drift“. Wir werden ihn vermissen.“ (vs)

Rubriklistenbild: © EntertainmentPictures/AFLO/IMAGO

Auch interessant

Kommentare