Diese Version ist taufrisch

Besondere Maßnahme wegen Corona-Krise in den USA: Musik-Legende textet „Sweet Caroline“ um

+
Neil Diamond in seinem Haus beim Singen von „Sweet Caroline“. 

Auch die Promis wollen ihren Teil zur  Bewältigung der Corona-Krise beitragen. In den USA ist es beispielsweise Neil Diamond, der seinen Hit umdichtet.

Los Angeles - Wer kennt den Song nicht? Es ist fast unmöglich irgendwann auf Party-Nächten nicht über dieses Lied gestolpert zu sein. „Sweet Caroline“ von Neil Diamond ist weltbekannt. Nicht nur bei Diamond-Fans oder der älteren Generation (der Hit wurde 1969 veröffentlicht), sondern auch beim jungen Publikum, da auch DJ Ötzi eine Version gesungen hat. Ob Party der Eltern, Großeltern, auf Apres-Ski-Hütten, Fußball-Kabinen oder auf Mallorca - der Song ist immer ein Bringer.

Da nun das Coronavirus auch dasLeben in den USA lahmlegt, dachte sich Komponist Neil Diamond, seinen Teil dazu beizutragen, die Ausbreitung zu stoppen. Wie schon Arnold Schwarzenegger oder Liam Gallagher hat auch Diamond seine Botschaft via Video aus den eigenen vier Wänden an die Welt gesandt. 

Corona USA: Neil Diamond verzückt die Menschen mit neuer Version von Sweet Caroline

Er leitet mit den Worten ein: „Hallo, hier ist Neil Diamond, ich weiß, wir gehen durch eine harte Zeit. Ich liebe euch alle und wenn wir zusammen singen, dann fühlen wir uns alle besser“. Und Diamond nimmt seine Gitarre, klimpert die ersten Akkorde wie gewöhnlich. Am Text ändert sich noch nichts. „Where it began, I can't begin to knowing / But then I know it's growing strong / Was in the spring / And spring became the summer / Who'd have believed you'd come along“, so Diamond. 

Corona USA: Neil Diamond singt: „Hands, washing hands“

Doch dann, wenn der Refrain einsetzt, ändert der Sänger entscheidende Worte. Jetzt, wo auf vielen Feiern langsam das Grölen einsetzen würde, heißt es statt „Hands, touching hands“ nun „Hands, washing Hands“. Und weiter ändert er: „Touching me, touching you“ in „don‘t touch me, I won‘t touch you“. Und der Rest läuft dann wie gewohnt: „Sweeeeeet Caroline“ 

Aber seht selbst:

Und die Reaktionen darauf sind - wen wundert es - positiv. „Danke, dass du ein nationaler Schatz für uns bist. Du bist die Frischluft, die wir in den harten Zeiten brauchen“. Vielen danken dem Musiker herzlich für das Engagement. Es sind die kleinen Dinge, welche die Menschen in dieser Zeit erfreuen. Ob Balkon-Konzert in Siena, Italien, oder Straßen-Shows wie in Spanien, wie tz.de berichtet.

Wer jetzt einen Sweet-Caroline-Ohrwurm hat, der kann auf Youtube das ganze Stück hören:

Es sind die kleinen Gesten, die zählen. Polizisten haben in der Corona-Krise mit einer ungewöhnlichen Tanzeinlage für eine tolle Aktion gesorgt. 

*tz.de und Merkur.de sind Teile des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sophia Thiels Kollegin bricht ihr Schweigen „enorm viel Druck“
Sophia Thiels Kollegin bricht ihr Schweigen „enorm viel Druck“
Bauer sucht Frau (RTL): Gagen enthüllt - so viel Geld kriegen die Kandidaten
Bauer sucht Frau (RTL): Gagen enthüllt - so viel Geld kriegen die Kandidaten
Florian Silbereisen: Fans glauben an unmissverständliche Botschaft an Helene Fischer
Florian Silbereisen: Fans glauben an unmissverständliche Botschaft an Helene Fischer
First Dates (VOX): Alles Fake? Zwei Kandidaten erzählen pikante Details
First Dates (VOX): Alles Fake? Zwei Kandidaten erzählen pikante Details

Kommentare