Berühmtes Elektro-Duo

Gründe für Trennung bleiben ungeklärt: Daft Punk veröffentlicht kryptisches Abschieds-Video

Daft Punk bei einem Auftritt: Das Elektro-Duo aus Frankreich gab am Montag seine Trennung bekannt.
+
Eine Ära geht zu Ende: Daft Punk verabschiedet sich

Schon immer umhüllte das französische Elektro-Duo ein Hauch von Geheimnis und Zukunft. Ihr Abschied ist nicht weniger mysteriös und kommt in Form eines Videos.

München - Lange war es still geworden um Daft Punk. Die beiden Franzosen Bangalter und Homem-Christo holten mit Hits wie „Get Lucky“ oder „One More Time“ nicht nur einen Grammy ab, sondern auch unzählige Fans auf der ganzen Welt. Auch die letzte Hoffnung dieser Fans, auf ein Konzert der beiden Franzosen, dürfte am Montagabend allerdings zerplatzt sein - oder explodiert, um genau zu sein.

Denn genau bekommen wir in dem episch-kryptischen Video zu sehen, das die Trennung von Daft Punk online andeutet: Eine Explosion. Der wie aus dem nichts auf Youtube erschienene Clip zeigt das Duo in schwarzen Daft-Punk-Anzügen und Roboter-Helmen. Sie laufen durch die verlassene Wüste eines Planeten dem Sonnenuntergang entgegen, entfernen sich voneinander und mit einem epischen Knall explodiert einer der beiden. In Zeitlupe fliegen die Fetzen durch die Luft. Die Sequenz ist ein Ausschnitt aus „Daft Punk Electroma“, ein 90-minütiger, avantgardistischer Science-Fiction-Film, den die beiden 2006 veröffentlichten.

Episches Abschieds-Video: Daft Punk gibt nach 28 Jahren Trennung bekannt

Nach der Explosion erheben sich diesmal allerdings zwei Roboterhände zu einem Dreieck. Es erscheinen die Jahreszahlen „1993-2021“. Epischer könnte man die gemeinsamen 28 Jahre wohl kaum beenden. Kathryn Frazier, die von dem Musikportal „Pitchfork“ als Daft Punks langjährige Publizistin genannt wird, bestätigte der Deutschen Presse-Agentur in Paris die Trennung, nannte aber keine Gründe. Das veröffentlichte Video sei das entsprechende Statement der beiden. Es passt zu Daft Punk, ist kryptisch, apokalyptisch und etwas dramatisch.

Daft Punk hat aber auch allen Grund ihren Abschied in Würde zu zelebrieren. Seit ihrer Gründung 1993 ist einiges passiert. Das französische Duo hat die Elektroszene geprägt wie kein anderer und den Musikstil zwar nicht neu erfunden aber auf jeden Fall an die Spitze des Mainstreams befördert. Nachdem 1995 ihr Song „Da Funk“ die Clubs eroberte brach ihr erstes Album „Homework“ 1997 eine riesige Erfolgswelle los. Es hagelte Preise und französischer Elektromusik war plötzlich überall angesagt. Songs wie „Harder, Better, Faster, Stronger“ oder ihr erfolgreichster Hit „Get Lucky“ werden Fans auf der ganzen Welt vermutlich noch lange im Ohr hängen.

Die Reaktionen im Internet zeigen den Einfluss und Bekanntheit-Grads des EDM-Duos. „Daft Punk“ trendet mit über 100.000 Tweets auf Twitter.

Auch interessant

Kommentare