Schattenseiten des Ruhms

Harry-Potter-Star mit Schock-Beichte: Film-Erfolg hatte üble Folgen -„hat mich zum Alkoholiker gemacht“ 

Mit den Harry-Potter-Filmen wurde Daniel Radcliffe schon als Kind zum Weltstar. Doch der plötzliche Ruhm hatte schlimme Folgen für den Schauspieler.

  • Als Kind wurde Daniel Radcliffe mit Harry Potter zum Mega-Star.
  • Weltruhm und Millionengagen folgten.
  • Doch der plötzliche Ruhm hatte schwerwiegende Folgen. 

London - Eigentlich lebte Daniel Radcliffe einen Traum. Nach ersten Fernseh- und Kinoauftritten im Kindesalter gelang ihm im Alter von gerade einmal elf Jahren der absolute Durchbruch.

Der Teenager spielte in der ersten Verfilmung der weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Bücher von Joanne K. Rowling, von der Radcliffe sich kürzlich wegen eines Tweets der Schriftstellerin distanzierte, den Titelhelden. Daniel Radcliffe wurde durch den riesigen Ansturm des zumeist jungen Kinopublikums auf „Harry Potter und der Stein der Weisen“ genau wie seine beiden Schauspielkollegen Emma Watson und Rupert Grint, die Hermine Granger und Ron Weasley verkörpern, über Nacht zum globalen Mega-Star.

Fast jedes Kind auf der Welt kannte das Gesicht zu Harry Potter. Radcliffe mimte auch in den weiteren sieben Verfilmungen der Harry-Potter-Reihe den jungen Zauberer, mit Mitte zwanzig hatte er finanziell bereits ausgesorgt.

Durch den Ruhm als Harry Potter wurde Daniel Radcliffe alkoholabhängig

Daniel Radcliffe: Harry Potter „hat mich zum Alkoholiker gemacht“ 

Doch Radcliffe machten die vermeintliche Traumkarriere und der kometenhafte Aufstieg zum Kinderstar arg zu schaffen. So sehr, dass sich der Engländer schließlich in den Alkohol flüchtete.

Die Schattenseiten des Business und der plötzlichen Berühmtheit hätten ihn nach einer Weile eingeholt, schilderte Daniel Radcliffe im Interview mit der Funke Mediengruppe. „Das hat mich letztlich zum Alkoholiker gemacht“, glaubt Radcliffe. 

Die Alkoholsucht beeinflusste auch seine Arbeit, gestand Radcliffe. Der Schauspieler offenbarte, dass er sich teilweise regelrecht „total weggeschossen“ habe. Er könne mehrere Filmszenen benennen, in denen er stark alkoholisiert am Set gewesen sei.

Daniel Radcliffe: Harry-Potter-Star war betrunken am Filmset

„Zwei tote Augen - nichts dahinter“, beschrieb Radcliffe seinen damaligen Zustand beim Dreh. Damals habe er irgendwann den Punkt erreicht, so nicht weitermachen zu wollen.

Das Drehen in benebeltem Zustand sei für Radcliffe ein Warnsignal zum rechten Zeitpunkt gewesen, das sich etwas ändern muss. Und der Schauspieler schaffte es, sich von der Flasche zu lösen. 

Mittlerweile habe er dem Alkohol abgeschworen und sei seit Jahren trocken, berichtete Radcliffe. 

Mit seiner Alkoholbeichte steht Daniel Radcliffe nicht alleine da. Auch Schauspielkollege Brad Pitt gestand vor einigen Monaten seine Alkoholsucht öffentlich ein.  

Und der frühere GNTM-Star Nathalie Volk schockte kürzlich mit einer Drogen-Beichte. Die Ex-Teilnehmerin von Germany‘s Next Topmodel erlebte im Rausch Schlimmes.

Indira Weis hat derweil noch schlimmere Sorgen. Der ehemalige Popstar berichtet unter Tränen von der schwersten Erfahrung ihres Lebens. Sie erlebte ein Baby-Drama, das man niemandem wünscht.

Rubriklistenbild: © dpa / Hannah Mckay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Alyssa Milano zu Covid-19: "Ich dachte, ich würde sterben"
Alyssa Milano zu Covid-19: "Ich dachte, ich würde sterben"
Pandemie und Rassismus bedrücken Michelle Obama
Pandemie und Rassismus bedrücken Michelle Obama
Dieter Bohlen (RTL): Horror-OP bei DSDS-Kandidatin Aline Bachmann
Dieter Bohlen (RTL): Horror-OP bei DSDS-Kandidatin Aline Bachmann
Apache 207: Rapper verkündet Tour-Termine 2021 – und wann der Vorverkauf startet
Apache 207: Rapper verkündet Tour-Termine 2021 – und wann der Vorverkauf startet

Kommentare