Kuchen statt Sport

Die selbsternannte „fette Qualle“ macht es öffentlich: Sie verrät ihr Gewicht

Als „fette Qualle“ bezeichnen sich wohl die wenigsten. TV-Star Daniela Katzenberger aber schon und sendet sonnige Grüße aus Mallorca. Doch vorsichtshalber macht sie eine radikale Änderung auf Instagram.

Update vom 08. Oktober 2021, 09.15 Uhr: Jetzt ist es raus: Daniela Katzenberger verrät ihren Followern wie viele Kilos sie momentan auf die Waage bringt. In einer Fragerunde auf ihrem Instagram-Kanal beantwortet sie die Frage mit einem Boomerang, der sie im weißen Sportoutfit zeigt. Die Blondine schreibt dazu nur „1,63m“ und „63 kg“ und scheint sich in ihrer Haut pudelwohl zu fühlen.

Erstmeldung: Daniela Katzenberger in Bikin auf Boot: „Die fette Qualle“ grüßt Fans

Mallorca - Daniela Katzenberger kann über sich selbst lachen. Mit ihren zwei Millionen Instagram-Followern teilt sie gerne lustige und persönliche Momente ihres Lebens. Jetzt postete sie ein Bild von sich im Bikini, bei dem sie sich selbst als „fette Qualle“ bezeichnet. Aus Selbstschutz musste sie jedoch einen Schritt gehen, der sie vor bösen Zungen schützen soll.

Daniela Katzenberger rank und schlank: „The Cat is back“

Seit Wochen ist die Katze auf Diät, auf stolze 60 Kilo hat sich Daniela Katzenberger reduziert. Ihren Fans gewährt sie dabei Einblicke in ihr neues Leben. Sport und Ernährung durchfärben den Alltag des TV-Stars, Salat-Skandale und Leggings-Pannen dürfen dabei nicht fehlen. Sie ist sichtlich stolz auf ihren neuen Körper, präsentiert sich in knappen Bikinis, zeigt sich verschwitzt beim Sport. Gerade ist sie erst 35 Jahre alt geworden und bezeichnete sich kurzerhand auf Instagram als „Mittdreißiger Malle-Milf“, was natürlich nicht ganz erst gemeint ist. Sie fühle sich wie eine Oma, wenn sie daran denkt, dass sie schon seit 15 Jahren im Business tätig ist, so Daniela weiter. Doch wie eine Oma sieht die Ehefrau von Lucas Cordalis nicht aus und trotzdem muss sie sich vor bösen Hasskommentaren schützen.

Daniela Katzenberger macht radikalen Schritt auf Instagram: „Beste Funktion“

3.385 Beiträge tummeln sich auf dem Instagram-Account von Daniela Katzenberger. Von freizügig bis ganz natürlich: Täglich knipst sie Bilder von sich und ihren Liebsten. Auch ihre kleine Tochter Sophia (6) wurde früh ins Rampenlicht gezerrt, Bilder von ihr und ihrer Mutter bekommen besonders viele Likes. Viele Fans lieben die Kult-Blondine für ihre bodenständige und humorvolle Art. Offen und ehrlich teilt sie unbearbeitet Bilder von sich, die sie so zeigen, wie sie nun mal ist. „I love Orangenhaut“, gibt die Kult-Blondine zu.

Doch der ständige Ruhm hat auch seine Schattenseiten. Auf Social Media treiben sich viele Internet-Trolle herum, die ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer Hass und Hetze verbreiten. Versteckt hinter anonymen Accounts können sie böse Kommentare abgeben, ohne dafür belangt zu werden. Auf dieses Verhalten hat Daniela Katzenberger keine Lust mehr. Sie hat die Kommentarfunktion auf ihrem Instagram-Account abgeschaltet. Fans können nun nur noch liken oder teilen, die persönliche Meinung muss jeder für sich behalten.

In ihrer Instagram-Story präsentiert sich Daniela Katzenberger im Leoparden-Bikini. Vorsichtshalber schaltete sie die Kommentarfunktion auf Instagram ab.

TV-Star feiert ihre Figur: Daniela Katzenberger glücklich auf Mallorca

Sichtlich glücklich steht sie im Leoparden-Bikini auf einem Boot, ihre Selbstliebe ist deutlich zu spüren. „The Cat is back“, schreibt sie unter ihr Bild. Sie fühlt sich wohl und genießt ihr Leben auf der sonnigen Insel Mallorca. Im Hintergrund planscht Ehemann Lucas zufrieden im Meer. Es ist ein Idyll voll familiären Glücks. Dass sie da keine negativen Kommentare von wildfremden Menschen braucht, ist nachvollziehbar. Einen kleinen Spaß erlaubt sie sich schließlich doch mit ihren Hatern: „Beste Funktion bei Instagram: ,Kommentare deaktivieren‘. Darauf ein Stück Kuchen. Liebe Grüße, die fette Qualle“. Nach all dem Sport hat sie sich das auch wirklich verdient. (ale)

Rubriklistenbild: © Screenshot/Instagram/Daniela Katzenberger

Auch interessant

Kommentare