Instagram-Story zeigt Begegnung

TV-Star erlebt einen Schock-Moment im Drogeriemarkt: Für ihre Angst gibt es sogar einen Fachbegriff

Instagram-Story von Daniela Katzenberger: Eine Entdeckung im Drogeriemarkt gruselt sie.
+
Instagram-Story von Daniela Katzenberger: Eine Entdeckung im Drogeriemarkt gruselt sie.

Nichtsahnend läuft Daniela Katzenberger offenbar durch den Supermarkt. Doch dann: Eine Begegnung, die sie gruseln lässt. Was ist passiert?

  • Daniela Katzenberger lässt in ihrer aktuellen Instagram-Story an einem Schreck-Moment teilhaben.
  • Zuvor postete sie bereits ähnlichen Content mit Töchterchen Sophia.
  • Die Ursache ihrer Angst: Eine Puppe.

Palma de Mallorca - Dass Daniela Katzenberger Puppen gruselig findet, hat sie in der Vergangenheit deutlich gemacht. Vor ein paar Wochen postete sie auf Instagram ein Foto mit ihrer süßen Tochter Sophia - die, passend zu ihrem rosa Outfit, eine rosa gekleidete Puppe in den Armen hat. Die Katze kommentierte: „Hab gut geschlafen, trotz Sophias Puppe, die natürlich wieder hübsch zugedeckt in meinem Bett gelegen hat ... (Hatte ich in der Story gezeigt, das gruselige Ding) Haben eure Kids auch so Grusel-Puppen die sie über alles lieben?“

Das Thema Puppen scheint im Hause Katzenberger ein brisantes Thema zu sein. Hat da etwa jemand zu viel „Chucky - Die Mörderpuppe“ geschaut? Zugegeben, Puppen sind ein beliebtes Horror-Element in Filmen - und können oft ganz schön gruselig sein. Dieses Misstrauen von Daniela Katzenberger verfolgt sie aber jetzt sogar schon beim Einkauf im Drogeriemarkt. Was ist da denn los?

Daniela Katzenberger: Horror-Erlebnis im Supermarkt - Puppe sorgt für Grusel-Moment

In einer aktuellen Instagram-Story von Daniela Katzenberger erklingt: der Titel-Song des Horrorfilm-Klassikers „Psycho“. Zu sehen sind zunächst nur Steinboden und ihre Schuhe. Grusel-Alarm! Was will die Katze uns damit sagen? „Wie gruselig sieht das Teil bitte aus?!? Ich krieg langsam echt ne Puppen-Phobie“, steht geschrieben.

Nach wenigen Sekunden ist in der Instagram-Story die Ursache von Daniela Katzenbergers Schreck-Moment ersichtlich. Eine Plastik-Puppe, ebenfalls im rosa Outfit, die zum Verkauf im Drogeriemarkt angeboten wird. Dabei hat Katzenberger doch eigentlich nichts gegen Rosa, kleidet sie sich doch selbst gerne in der Farbe. „Chromatophobie“ heißt übrigens die Angst vor Farben. Doch Katzenbergers farbenfroher Style beweist unter anderem eindeutig: Damit scheint sie kein Problem zu haben. Es muss also wirklich an der Puppe liegen.

Was Daniela Katzenberger im Drogeriemarkt einen Schreck versetzte? Diese Puppe.

Als „Automatonophobie“ wiederum bezeichnet man die Angststörung, bei der Betroffene sich vor Puppen fürchten. So schlimm wird es bei der Katzenberger hoffentlich nicht sein. (aka)

Daniela Katzenberger steckt gerade mitten in den Dreharbeiten zu ihrer neuen RTL-2-Serie. Das Kamera-Team filmt bei ihr zu Hause. Doch an einem Punkt schmeißt die Blondine es raus.

Auch interessant

Kommentare