So war für Lucy das erste Mal mit ihrem Ex

„Das Loch war zu klein“: Fans schießen nach intimen Bett-Geständnis gegen GNTM-Lucy

„Das Loch war zu klein“: Fans schießen nach intimen Bett-Geständnis gegen GNTM-Lucy
+
„Das Loch war zu klein“: Fans schießen nach intimen Bett-Geständnis gegen GNTM-Lucy

Lucy Hellenbrecht spaltet mit ihren intimen Geständnissen derzeit das Netz. Nachdem sie bereits bekanntgab, sich nach ihrer geschlechtsangleichenden OP von Männern gedehnt haben zu lassen, plaudert sie nun private Details über das erste Mal mit ihrem Ex aus. Fans genervt

Kassel - Seit kurzer Zeit sind Lucy Hellenbrecht (22) und Nikita Vdovicenko voneinander getrennt. Wenige Tage zuvor sorgten sie mit intimen Details für mächtig Gesprächsstoff, wie extratipp.com von IPPEN.MEDIA zuerst berichtete.

Denn die ehemalige „Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin enthüllte innerhalb eines Interviews mit promiflash, dass sie sich nach ihrer geschlechtsangleichenden OP von verschiedenen Männern dehnen ließ - eine Aussage, für die sie anschließend heftig kritisiert wurde. Im Gespräch mit dem Magazin plauderte sie zudem über das erste Mal mit ihrem Ex. Schlüpfrige Details, die Hatern erneut eine Plattform bieten, gegen die 22-Jährige zu schießen.

Lucy mit ihrem Ex-Freund

2020 schaffte es Lucy Hellenbrecht (22) in der ProSieben-Show „Germany‘s Next Topmodel“ (GNTM) unter die Top 10. Nun sorgt sie jedoch weniger mit ihrer Modelkarriere, als ihrem Privatleben, für Schlagzeilen. Denn seit ihrer geschlechtsangleichenden OP Anfang des Jahres, plaudert das Trans-Model intime Details über ihr Privatleben aus. Besonders das erste Mal mit ihrem damaligen Freund Nikita war für Lucy eine ganz besondere Erfahrung.

„Wir waren zu betrunken, um Berührungsängste zu haben. Sagen wir es, wie es ist“, gesteht Lucy gegenüber promiflash. Während Nikita, mit dem sie vor wenigen Tagen noch zusammen war, hinzufügt: „Als man sich dann nähergekommen ist – da wäre ich niemals darauf gekommen, dass sich dahinter was ‚Künstliches‘ verbirgt.“ Auch für die 22-Jährige war das erste Mal nach der Operation etwas ganz Besonderes: „Ich kann aus meiner Perspektive sagen, dass ich jetzt ein deutlich anderes Intimitätsgefühl habe – und auch ein deutlich anderes Erregungsgefühl“, so Lucy.

Fans zerreißen Lucy im Netz

Während Lucy selbst keine Berührungsängste mit dem Thema zu haben scheint, sind die Informationen für etliche Facebook-Nutzer too much. „Das Loch war zu klein, deshalb machte sie Dehnübungen mit Männern“, schießt ein User gegen sie. „Das der Freund aber kein Bock darauf hat, als „Mumu-Dehnübung“ bezeichnet zu werden, sollte da auch klar sein. Das wäre wohl den meisten Menschen sehr peinlich. Außer Lucy. Will wie gesagt nur im Gespräch bleiben“, steigt ein anderer ein.

Auch interessant

Kommentare