1. tz
  2. Stars

„Das Urteil ist gesprochen“: Einbrecher von Oliver und Amira Pocher muss ins Gefängnis

Erstellt:

Kommentare

Nach dem Einbruch bei den Pochers wurde nun im Prozess gegen den Einbrecher vor dem Landgericht Köln ein Urteil gesprochen. Das Ehepaar zeigte sich erleichtert.

Ein Jahr ist es her, dass Amira (30) und Oliver Pocher (44) diesen traumatischen Vorfall erlebten: In ihr Zuhause wurde eingebrochen, während das Paar sich im Haus aufhielt. Wegen eines Hochwasserschadens in ihrem eigenen Heim lebten die beiden Anfang 2022 vorübergehend im Haus von Sänger Pietro Lombardi (30), wo der Einbruch stattfand. Am 25. Januar fand der Prozess gegen den Täter statt, und sowohl Amira als auch Oliver Pocher wurden in den Zeugenstand gerufen.

Oliver und Amira Pocher
Einbrecher von Oliver und Amira Pocher muss ins Gefängnis © IMAGO / Future Image

Schon in seinem Podcast „Die Pochers hier!“ hatte das Ehepaar ausführlich über das Erlebnis berichtet. Damals sendeten die beiden aus dem Urlaub im Oman, in den sie sich nach dem Einbruchs-Stress begeben hatten. Die Moderatorin und Influencerin berichtet, wie nahe ihr der Diebstahl ihres Schmucks gegangen war. In der Podcast-Folge „Ich bin weinend eingeschlafen“ nannte sie den Täter „dieses kleine Arschloch“, während ihr Mann meinte: „Ich wünsche demjenigen auch wirklich die allerschlimmsten Krankheiten an den Hals.“

Der Täter war geständig

Nach der Verhandlung teilte Amira in ihrer Instagram-Story Gedanken zu ihrem Morgen bei Gericht. Sie erklärte, dass es für sie „komisch“ gewesen sei, dem Täter gegenüberzusitzen. Sie fügte hinzu, dass der Einbrecher „total geständig“ gewesen sei. Nun können die Pochers aufatmen, denn das Urteil wurde verkündet und der Täter zu eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Auch Moderator Oliver Pocher meldete sich zu Wort und teilte die Nachricht in den sozialen Medien mit seinen Followern.

Auch interessant

Kommentare