1. tz
  2. Stars

De Niro flucht über Trump und wird im US-TV zensiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Robert De Niro bei den 72. Tony Awards in der Radio City Music Hall in New York. Foto: Michael Zorn
Robert De Niro bei den 72. Tony Awards in der Radio City Music Hall in New York. © dpa/ Michael Zorn

Robert de Niro (74) gehört zu Donald Trumps Kritikern. Der Schauspieler fluchte auf der Bühne über den amtierenden US-Präsidenten. Aber die Zuschauer bekamen davon nichts mit.

New York - Der amerikanische Schauspieler Robert De Niro hat bei den Theaterpreisen Tony Awards in New York den US-Präsidenten Donald Trump übel beleidigt.

De Niro kam auf die Bühne und sagte laut Tweets mehrerer Anwesender im Raum: «Ich will nur eins sagen: Fuck Trump! Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump! Es heißt Fuck Trump!»

Beim Fernsehsender CBS wurde der Ausschnitt am Sonntagabend nur ohne Ton übertragen. Seit Jahren werden Live-Sendungen im US-Fernsehen mit einigen Sekunden Zeitverzögerung gezeigt, damit Schimpfwörter rausgeschnitten werden können. De Niro hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach deutlich gegen Trump Stellung bezogen.

dpa

Auch interessant

Kommentare