1. tz
  2. Stars

Hat Demi Moore ihren Prinz gefunden?

Erstellt:

Kommentare

Ist offenbar wieder einmal verliebt: Demi Moore soll mit Prince Andrew anbandeln.
Ist offenbar wieder einmal verliebt: Demi Moore soll mit Prince Andrew anbandeln. © dpa

Los Angeles - Demi Moore hat fünf Jahre nach dem Ende ihrer Beziehung zu Ashton Kutcher wohl einen neuen Partner. Die Schauspielerin soll sehr verliebt sein in Prince Andrew.

Was für ein Knaller! Nach ihrer letzten Ehe-Enttäuschung mit Schauspiel-Kollege Ashton Kutcher könnte Demi Moore jetzt endlich ihren Traum-Prinzen gefunden haben. Und in diesem Fall ist das nicht einmal eine Floskel. Denn die 53-Jährige soll sich am 23. Mai bei der Chelsea Flower Show in London in seine Königliche Hoheit, den Herzog von York, Prince Andrew, verliebt haben! Das berichtete das Magazin Globe, das sich auf einen Insider des Britischen Könighauses beruft

"Demi ist mit Andrews Ex-Frau Sarah Ferguson gut befreundet. Fergie hat die beiden zusammengebracht und es hat sofort gefunkt", schildert der Insider die Begegnung. Und, dass Andrews Mutter, Queen Elizabeth alles andere als "amused" war, als sie von der neuen Liaison ihres Sohnes mit dem US-Star hörte.

Der

Prince Andrew mit Prinzessin Beatrice.
Prince Andrew mit Prinzessin Beatrice. © picture alliance / dpa

Insider: "Sie ist außer sich, dass Andrew mit einer dreifach geschiedenen Frau anbändelt, die früher Drogen- und Alkoholprobleme hatte." Doch Prince Andrew habe sich von der Kritik seiner Mutter nicht beeinflussen lassen und ist laut eines Freundes so glücklich wie schon lange nicht mehr: "Er hätte nie gedacht, dass er 20 Jahre nach seiner Scheidung noch einmal die große Liebe erleben würde. Er überschüttet Demi mit Geschenken und Blumen."

Moore: Erst Willis, dann Whitcomb, zuletzt Kutcher

Moore war von November 1987 bis Oktober 2000 mit dem Schauspieler Bruce Willis verheiratet und hat aus dieser Beziehung drei inzwischen erwachsene Töchter. Danach war die mit dem Kampfkunstleher Oliver Whitcomb liiert, bis sie 2003 mit dem 16 Jahre jüngeren Ashton Kutscher zusammenkam, von dem sie sich im November 2011 trennte.

Prinz Andrew hatte als junger Mann lange Zeit kein Liebesglück, bis er 1986 Sarah Ferguson heiratete. Das Paar bekam zwei Töchter, ließ sich aber nach zehn Jahren scheiden.

Der Herzog von York, der zurzeit an sechster Stelle der britischen Thronfolge steht, diente in der Royal Navy und nahm auch am Falkland-Krieg teil. Der passionierte Golfspielerist ist Ehrenoberst verschiedener Einheiten der britischen Streitkräfte und Schirmherr diverser Wohltätigkeitsorganisationen. Und seit 2015 Kanzler der University of Huddersfield. Sein Spitzname war früher übrigens "Randy Andy" - der liebestolle Andrew. Scheint, als ob die alten Zeiten wiederkehren …

Dierk Sindermann/WdP

Auch interessant

Kommentare