"Der Koch": Suters Bestseller als sinnliches Melodram

+
Andrea (Jessica Schwarz) probiert das neue Liebesmenü von Maravan (Hamza Jeetooa). Foto: Martin Valentin Menke/Senator Filmverleih

Berlin (dpa) - Als der tamilische Asylbewerber Maravan (Hamza Jeetooa) seinen Job als Küchenhilfe in einem Gourmet-Tempel verliert, verführt er fast unfreiwillig seine Kollegin Andrea (Jessica Schwarz) mit seinen ayurvedischen und zugleich aphrodisierenden Kochkünsten.

Die beiden gründen einen Catering-Service, der bald nicht nur liebesmüde Paare anlockt, sondern auch skrupellose Geschäftsmänner. Darunter ist der schmierige Waffenhändler Dalmann (Hanspeter Müller-Drossaart), der ausgerechnet in Maravans Heimat Sri Lanka Geschäfte macht. Das bringt den jungen Tamilen in Gewissenskonflikte und zwingt ihn schließlich zum Handeln.

Ralf Huettner ("Vincent will Meer") inszeniert Martin Suters "Der Koch" als farbenprächtiges, erotisches Melodrama, das sich in seinen Bilder allzu oft verliert und an der Oberfläche bleibt.

(Der Koch, Deutschland, Schweiz 2014, 106 Min., FSK ab 12, von Ralf Huettner, mit Hamza Jeetooa, Jessica Schwarz, Hanspeter Müller-Drossaart, Yrsa Daley-Ward)

Der Koch

Auch interessant

Meistgelesen

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
Richard Gere verrät: So hätte „Pretty Woman“ eigentlich enden sollen
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage
Notaufnahme in Klinikum Großhadern! Sorge um Giulia Siegel
Notaufnahme in Klinikum Großhadern! Sorge um Giulia Siegel

Kommentare