1. tz
  2. Stars

Die Geissens erinnern sich an heftige Party: Rizinusöl in der Bowle und Toiletten abgeschlossen

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Carmen und Robert Geiss mit Sonnenuntergang im Hintergrund
Carmen und Robert Geiss sind schon seit 1994 verheiratet © Instagram/Carmen Geiss

In der neusten Folge von „Ein schrecklich glamouröser Podcast“ erzählen Carmen und Robert Geiss ihre wildesten Partygeschichten. Die Geissens haben eben schon jede Menge erlebt - Nicht nur schönes!

Carmen Geiss scheint es in den Fingern zu kitzeln: Sie will endlich wieder eine Party feiern. In ihrem Podcast fängt sie gemeinsam mit Ehemann Robert Geiss an zu planen.

Carmen Geiss hat Respekt vor Corona-Virus

Doch Carmen macht sich auch einige Sorgen. Immerhin ist die Corona-Pandemie noch nicht ganz überstanden. Ihr liegt es aber am Herzen, dass es ihren Gästen gutgeht und sich alle wohlfühlen.

Robert Geiss hat die vermeintliche Lösung parat: „Dann kaufen wir in der Apotheke doch so ein paar Nahrungsergänzungsmittel. Vitamin C, Vitamin D ... dann tun wir das alles in so eine Bowle rein und dann kriegen die als erstes eine Vitaminbowle!“ Carmen Geiss erinnert das direkt an eine eher unangenehme Geschichte.

Party mit den Geissens entgleist

Ein Freund des Paares habe immer die wildesten Partys geschmissen. „Er hat 200 Leute eingeladen und hat dann Rizinusöl in die Bowle gemacht. Und hat die Toiletten abgeschlossen“, erzählt Robert. Später hätten sich die Leute „aus dem dritten Auge vollgemacht“, denn Riszinusöl wirkt stark abführend.

Auch die Töchter von Carmen und Robert kennen sich mit Partys bereits aus. Davina Geiss verspritzte einst Champagner für 2500 Euro und ruinierte damit ein Boot - „Mussten alles renovieren danach“. Verwendete Quellen: Podcast/Die Geissens

Auch interessant

Kommentare